Unterkunft suchen & buchenSuchen & Buchen

Kulinarische Führung durch Coburg

Im vergangenen Jahr nahmen uns die "Momente Macher" auf eine spannende Reise durch Coburg mit. Bei der Stadtführung „Coburger Versuchung“ leitete uns die Coburg-Kennerin und Stadtführerin Laura Göldner an 6 verschiedenen Stationen an den schönsten Plätzen der Coburger Altstadt vorbei und versorgte uns gleichzeitig mit kulturellen und kulinarischen Highlights. Neben geschichtlichen Einblicken erhielten wir also zusätzlich ein genussvolles Verwöhnprogramm, das sich sehen lassen konnte. Lust auf eine Stadtführung der besonderen Art? Unsere persönlichen Eindrücke der kulinarischen Stadtführung haben wir hier für Sie festgehalten.

Details und Informationen

Dauer der Führung I 2,5 Stunden

Gruppengröße I 2 - 25 Teilnehmer

Führungstage I Mo. - Mi. & Fr. - Sa.

Führungszeiten I 9.30 - 18 Uhr

Preise und Buchung I siehe Homepage 

 

Coburger Bratwurst © Rainer Brabec

Ablauf und Inhalt

Führung "Coburger Versuchung"

Bis zu 25 Personen können an der Führung "Coburger Versuchung" teilnehmen. Durch die kulinarische und historische Reise begleitet Sie ein kompetenter Genussführer. Die Stadtführung ist für Gruppen und Personen aller Art geeignet, die gemeinsam eine abwechslungsreiche Zeit verbringen wollen: Für Besucher als Kleingruppe, die gesamte Familie beim alljährlichen Familientreffen, für die Geburtstagsfeier der besonderen Art, Incentives oder die Firmen-Weihnachtsfeier. Auch für Veganer, Vegetarierer und Allergiker können nach Absprache leckerer Genussalternativen gefunden werden. Die Stationen variieren je nach Wetterlage und Jahreszeit. Insgesamt stehen ca. 15 verschiedene Genussmomente zur Verfügung, von denen 6 innerhalb einer Führung besucht werden. Die Momente Macher legen dabei den Schwerpunkt auf einen Mix aus Tradition und Moderne. Das Angebot wird stetig angepasst und neu gestaltet. So gibt es neben der bereits bekannten Coburger Bratwurst auch spannende Genussschätze zum neu entdecken.

Unsere persönlichen Eindrücke und Erlebnisse der Führung finden Sie im Folgenden. 

Landestheater Coburg Blick vom Schlossplatz in der Nacht © Rainer Brabec | rainerbrabec.de

Landestheater Coburg

Station 1

Zu Beginn der kulinarischen Reise finden wir uns beim Staatlichen Landestheater ein, wo unsere Genussführerin von den "Momente Machern" bereits wartet. Sogleich werden wir mit dem ersten kulinarischen Schmankerl überrascht: hausgemachter Cider aus dem Hause Callenberg. Bei kalten Temperaturen ist der warme Trunk eine willkommene Wohltat.

Mit dem Cider in der Hand werden wir zur gleichen Zeit mit den wichtigsten geschichtlichen Informationen über Coburg auf den vor uns liegenden Abend eingestimmt. Danach geht es weiter an Schloss Ehrenburg vorbei zur nächsten Station – natürlich immer bestens versorgt mit interessanten Fakten über historische Gebäude, prominente Personen und Legenden der oberfränkischen Stadt.

Roßteutscher Verlag © Coburg.Rennsteig e.V.

Veste-Verlag Roßteutscher

Station 2

Der zweite Stopp ist ein waschechtes Coburger Original: der Veste-Verlag Roßteutscher. Der Familienbetrieb in der 5. Generation druckt seit über 150 Jahren alles, was das Herz begehrt: Von liebevoll gestalteten Adventskalendern über Geschenkartikel, bis hin zu Sachbüchern und Heimatliteratur. Von der Vielfalt und Qualität können wir uns schnell selbst überzeugen, da eine individuell gestaltete Coburger Postkarte bereits auf unsere Mitnahme wartet - eine unerwartete aber schöne Überraschung! 

Von der Besitzerin Frau Roßteutscher persönlich empfangen, erhalten wir außerdem einen Einblick in die traditionsreiche Geschichte des Druck- und Verlagshauses. Der gemütliche Laden überzeugt dabei durchgehend mit einer individuellen und persönlichen Kundenbetreuung.  Egal, ob sich hier ein waschechter Coburger oder Zugereister einfindet, für jeden Besucher wartet ausreichend Entdeckungsmaterial. 

Café Siebträger © Coburg.Rennsteig e.V.

Café Siebträger

Station 3

Weiter geht es über den Markplatz in die Rosengasse. Hier befindet sich die Feinbäckerei Feyler. Der Familienbetrieb wird bereits in der 4.Generation geführt und ist ein Spezialist für Lebkuchen und die regionale Spezialität "Coburger Schmätzchen". Der Hoflieferant versorgt auch heute noch das schwedische Königshaus mit feinsten Backwaren. Da zu später Stunde die Türen bereits verschlossen sind, zieht es uns ein paar Häuser weiter zur nächsten Station: das Café Siebträger. Das Café Siebträger ist eines der neueren Einrichtungen im Coburger Stadtbild. Hier finden sich neben wunderbar duftendem Kaffee auch selbstgemachte Leckereien, wie Handbrot, Waffeln und High Tea. Herzlich werden wir von den Besitzern Herrn und Frau Beier willkommen geheißen und dürfen uns sogleich über eine Lehrstunde der besonderen Art freuen. Neben den bekannten Coburger Schmätzchen von der Feinbäckerei Feyler erhalten wir eine Einführung in die Welt des Kaffees. Vom italienischen Espresso bis hin zum Bio-Kaffee erfahren wir alle Ausprägungen und Besonderheiten der kleinen Bohne mit anschließender schmackhafter Kostprobe. Unser Fazit: Ein Genuss für alle Sinne.

Liaison au Chocolat

Markthalle Coburg

Station 4

Wer nach Kaffee und Coburger Schmätzchen gedacht hat, es kann nicht besser werden, der weiß noch nicht was jetzt auf uns wartet. Über den Albertsplatz führt uns unsere Stadtführerin als nächstes in die Markthalle Coburg, wo wir im süßen Feinkostgeschäft Liaison au Chocolat Platz nehmen. Liebevoll eingerichtet, fühlt man sich hier gleich heimisch und kann über eine große Schokoladenvielfalt und orginelle Dekoration staunen. Handgemachte Pralinen von der bayerischen Manufaktur Storath, feine Weine und weitere Köstlichkeiten werden hier zum Kauf angeboten. Mit Sicht auf den Albertsplatz, der am Abend wunderbar illuminiert ist, einem speziell für uns gebackenen Snack und einem Getränk unserer Wahl erfahren wir mehr über den aktuellen Standort. 

Unsere Stadtführerin Laura erklärt uns, dass die Markthalle selbst erst im Jahr 2017 eröffnet wurde und Genuss mit einem vielfältigen Einkaufserlebnis verbinden soll. So können nicht nur Brötchen, Schokolade und Sushi verzerrt werden, auch modische Highlights stehen hier zum Verkauf. Außerdem werden regelmäßig Veranstaltungen abgehalten. Aktuell kann sich in der Shoppen-Weinbar unter dem Motto "After Work" nach der Arbeit auf ein Gläschen Wein getroffen werden. Ganz neu im Programm sind außerdem ein Whisky-Tasting und Malerei-Workshop. Ein spannendes Konzept wie wir finden und die Weinbar ist für das nächste Team-Event bereits vorgemerkt. 

Raritäten Mohr

Raritäten Mohr Coburg

Station 5

Nach der kulinarischen Stärkung geht es weiter in die Ketschengasse zum Geschäft "Raritäten Mohr". In den Geschäftsräumen war im Jahr 1870 noch eine Bäckerei zu finden, die im Jugendstil gestaltet war. Herr Mohr nahm sich drei Jahre Zeit, um den alten Glanz der damaligen Bäckerei wiederherzustellen. Der Aufwand hat sich merklich gelohnt: schmucke Fließen zieren den Boden, auf dem wir stehen, ein Renaissance-Wandgemälde ist über dem Schaufenster zu finden und der alte Backofen ist ebenfalls noch gut in Schuss. In antiken Apothekerschränken gibt es, wie der Geschäftsname bereits verrät, Raritäten und Kuriositäten zu entdecken - von süß bis salzig und pflegend bis hochprozentig. Zum Abschluss wartet eine Öl-Verkostung auf uns, bei der uns Herr Mohr verrät, dass der Bezug von regionalen Produkten für ihn von besonderer Bedeutung ist. Wer Herrn Mohr einmal zugehört hat, weiß, dass hinter diesem Laden nicht nur viel Fleiß und Arbeit steckt, sondern auch Hingabe und Leidenschaft die sich in jedem Winkel wiederfinden.

Goldenes Kreuz © Coburg.Rennsteig e.V.

Gasthaus Goldenes Kreuz

Station 6

Unser letzter Halt führt uns in das Gasthaus Goldenes Kreuz am Marktplatz. Bereits im Jahr 1508 wurde hier, im ältesten Haus Coburgs, Speis und Trank serviert. Traditionelle fränkische Küche ist dabei ebenso zu finden, wie selbst gebrautes Bier. Ausgestattet mit dem Kreuztrunk, frisch vom Fass und einer leckeren Brotzeit lassen wir uns im Innenhof des Gasthauses nieder.

Der Innenhof ist ganzjährig geöffnet und mit einem Glasdach bestückt, welches für Helligkeit in den alten Gemäuern sorgt. Im historischen Ambiente lässt es sich hier mit hohen Decken, mächtigen Säulen und rustikalen Tischen besonders gut verweilen. In gemütlicher Runde erzählt uns der Wirt zum Abschluss mehr über die historische Anlage. Mit seinen Worten im Ohr und dem Kreuztrunk in der Hand fühlt man sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzt - wer hier wohl im 16. Jahrhundert im heutigen denkmalgeschützten Gebäude am Tisch saß? Egal ob sich Gutsfrau, Fuhrmann oder Handwerker eingefunden haben, der Charme von früher ist mit Sicherheit geblieben! 


Nach entspanntem Beisammensein geht der Abend schließlich zu Ende. Was bleibt sind die Erinnerungen an eine abwechslungsreiche Stadtführung. Der Mix aus lehrreichen Inhalten und leckeren Verschnaufspausen hat uns bereits überzeugt! Vielleicht kommen Sie ja auch schon bald auf den Geschmack?

Kulinarische Highlights in Coburg.Rennsteig

Biergarten Roter Ochse in Seßlach in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Gasthaus Roter Ochse Sesslach | Fotograf Rainer Brabec
Biergarten Roter Ochse in Seßlach in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Gasthaus Roter Ochse Sesslach | Fotograf Rainer Brabec
Aufgrund der vielen Einflüsse entlang mittelalterlicher Handelswege, gemeinsamer Interessen während der Reformation und über Jahrhunderte ausgeprägter Vernetzungen lokaler, herzoglicher Herrschaftsgebiete ist hier ein kulinarischer Reichtum entstanden, dessen Vielfalt und Eigenart europaweit seinesgleichen sucht.
mehr lesen
Frauen stoßen mit Bierkrügen beim Braufest der Brauerei Grosch in Rödental an © Brauhotel Grosch Rödental
Frauen stoßen mit Bierkrügen beim Braufest der Brauerei Grosch in Rödental an © Brauhotel Grosch Rödental
Jeder Brauer zwischen Kaltenbrunn im Süden und Steinach im Norden ist stolz auf seine handgemachten Brauspezialitäten. „Craft Beer machen wir seit Hunderten von Jahren“ ist zu hören. Tatsächlich ist das Craft Beer, das seine Bezeichnung dem rein handwerklichen Brauvorgang verdankt, hier zu Hause.
mehr lesen
Kind beim Coburger Klößmarkt © Henning Rosenbusch
Kind beim Coburger Klößmarkt © Henning Rosenbusch
Es gibt Vieles, worauf die Menschen in Coburg.Rennsteig stolz sind. Dazu gehören unter anderem die Klöße, als lokale Variante auch „Coburger Rutscher“ genannt.
mehr lesen