Unterkunft suchen & buchenSuchen & Buchen

Blogreihe Teil 2: Verliebt, verlobt, verheiratet

Herzlich Willkommen zur nächsten Ausgabe des "Albert-&-Victoria"-Blogs! Mein Name ist Laura Göldner. Ich bin in Coburg geboren und aufgewachsen. An der Otto-Friedrich Universität in Bamberg studierte ich Geschichte und beschäftigte mich in meiner Masterarbeit mit der Coburger Geschichte, insbesondere der Geschichte des Herzoghauses im 19. Jahrhundert.

Sie wollen wissen, welches Gesicht hinter diesen Zeilen steckt? Dann schauen Sie doch mal hier: Laura Göldner auf Youtube

Dieses Jahr steht ganz im Zeichen von Prinz Albert und Queen Victoria, die dieses Jahr ihren 200. Geburtstag feiern würden. Im Monat Februar dreht sich alles um die Hochzeit Alberts von Sachsen-Coburg und Gotha und Victorias, Königin des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Irland.

Tipp: Dieses Jahr gibt es zahlreiche Veranstaltungen rund um das Geburtstagsjubiläum. Natürlich erhalten Sie von mir immer auch Geheimtipps, passend zum jeweiligen Monat. Alle Informationen erhalten Sie hier: albert.coburg-rennsteig.de

Victoria & Albert's wedding
Ehrenburg mit Schlossplatz in Coburg © Rainer Brabec | rainerbrabec.de

Erstes Kennenlernen und Verlobung

1839 lernte Albert seine Cousine Victoria bei einem Besuch im Vereinigten Königreich persönlich kennen. Seine Cousine? Ja, richtig, der Vater Alberts, Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha, und die Mutter Victorias, Victoire, waren Geschwister. Schon beim ersten Besuch stellten Albert und Victoria gemeinsame Interessen fest. „Ich erblickte Albert mit einiger Bewegung, er ist schön“, schrieb Victoria am 10. Oktober 1839 in ihr Tagebuch - und hielt nur fünf Tage später um seine Hand an. Eine Frau hält um die Hand des Mannes an? Dass Victoria den Heiratsantrag machte, stellt keineswegs eine Ausnahme dar, sondern entspricht den Reglements einer Königin, schließlich suchte sie sich den Gemahl aus.

Tipp: Sie wollen mehr über die verwandtschaftlichen Beziehungen wissen? Dann besuchen Sie doch Schloss Ehrenburg in Coburg! Im fast vollständig erhaltenen Schloss können Sie auf den Spuren der Coburger Herzöge wandeln.

Queen Victoria in ihrem Hochzeitskleid © Georgios Kollidas / Stock.Adobe

Hochzeit von Albert und Victoria am 10. Februar 1840

Am 10. Februar 1840, ein Jahr nach der Verlobung, gaben sich Albert und Victoria schließlich in der Chapel Royal im St. James´s Palace das Ja-Wort. Die Chapel Royal ist eine Kapelle im St. James´s Palace, der einige Jahrhunderte als Königsresidenz diente, bis die Regenten und Regentinnen den Buckingham Palace vorzogen. Heute nutzt ihn Prinzessin Anne, Tochter Queen Elizabeths und Ur-Ur-Ur-Enkelin Queen Victorias und Alberts, als Wohnsitz. Auf dem Bild sehen Sie Queen Victoria in ihrem Hochzeitsoutfit. Die Hochzeit Alberts und Victorias fand eher im privaten Kreis statt, doch wenn Sie sich einen visuellen Eindruck verschaffen wollen, dann habe ich hier einen Tipp für Sie:

Tipp: Sie wollen mehr von der Hochzeit sehen? Dann besuchen Sie die Landesbibliothek Coburg. Dort kann unter der Signatur Cob9ALB25b ein Rollbuch im Lesesaal ausgeliehen werden. Es zeigt als Faksimile nach einem Originaldruck farbige Bilder der Hochzeitsprozession und Zeremonie. Ein wirklich spannendes Dokument!

Der Prinzgemahl Albert spiel auf dem Klavier neben ihm seine Frau Victoria und dahinter Mendelssohn © Archivist / adobe.stock.com

Traumpaar des 19. Jahrhunderts

Albert und Victoria galten seit ihrer Trauung als das Traumpaar des 19. Jahrhunderts. Ein adliges Liebespaar im 19. Jahrhundert, ist das möglich? Diese Frage ist nicht unberechtigt, denn zur Zeit Alberts und Victorias, wurden adlige Ehen meist aus politischen Gründen geschlossen und die Heiratspolitik spielte eine entscheidende Rolle. Prinzen und Prinzessinnen wurden folglich häufig zum politischen Kapital, um Beziehungen und Machtverhältnisse zwischen den Herrscherhäusern zu stärken. Wenn auch die Ehe zwischen Albert und Victoria maßgeblich durch den gemeinsamen Onkel Leopold, ein Bruder Ernst I. und Victoires, arrangiert wurde, so zeigt sich doch die Zuneigung des Ehepaares zueinander. Darüber hinaus verband Albert und Victoria die Liebe zur Musik, Kunst und Kultur. Sie lebten diese Leidenschaft gemeinsam aus. Sie musizierten zusammen, ja das gemeinsame Musizieren war sogar fester Bestandteil des Tagesablaufes. Albert und Victoria luden aber auch Künstler der darstellenden und bildenden Künste ein und zelebrierten Musik-, Kunst- und Kulturveranstaltungen. Dies fand häufig auch an ihrem Hochzeits- oder Verlobungstag statt, den sie zuweilen auch mit einem Ball feierten.

Tipp: Sie wollen wissen, wie diese Festlichkeiten wohl abliefen? Welche Musik man beim Ball spielte? Was das Traumpaar des 19. Jahrhunderts wohl gegessen hat? Dann besuchen Sie die Festwoche der Prinz-Albert-Gesellschaft in der Geburtstagswoche des Prinzen im August!

Mehr zur Prinz-Albert-Gesellschaft >

 

Vorschau

Sie sind neugierig geworden? Dann freuen Sie sich mit mir auf viele weitere Monate mit Beiträgen zu Albert und Victoria und erfahren Sie mehr zum Traumpaar des 19. Jahrhunderts.

Bis bald Ihre Laura Göldner, M.A.

Übersicht zum Jubiläumsjahr " 200 Jahre Prinz Albert"

Prince Albert & Queen Victoria
Prince Albert & Queen Victoria
Im Jahr 2019 feiert die Urlaubsregion Coburg.Rennsteig den 200. Geburtstag von Queen Victoria und ihrem Prinzgemahl Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Die Besucher erwartet 2019 deshalb ein breites Angebot rund um das Herzogspaar.
mehr lesen