Unterkunft suchen & buchenSuchen & Buchen

Herbst Wandertipp: Rundweg um Seßlach

Gerade im goldenen Herbst geht die Saison für Wanderer erst so richtig los. Denn die frische Luft und der Farbenrausch von Wiesen und Wäldern ist Balsam für Körper und Seele. Der Rundweg um Sesslach, auf den wir sie heute mitnehmen, lockt mit großen Wäldern, heimeligen Dörfern und einem magischen See.

Wanderung im Herbstwald bei Neuhaus am Rennweg
Fachwerkhäuser in der Altstadt von Seßlach in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Pörtnerhof | Seßlach
Wanderung im Herbstwald bei Neuhaus am Rennweg
Fachwerkhäuser in der Altstadt von Seßlach in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Pörtnerhof | Seßlach

Am Fuße der historischen Stadt Seßlach, am Parkplatz Rodachaue, startet der abwechslungsreiche Rundweg, der uns durch große Wälder und kleine, idyllische Dörfer führen wird. Die 12 Kilometer lange Wanderung ist in ca. 3 Stunden zu schaffen und somit die perfekte Beschäftigung für ein sonniges Herbstwochenende, bei der Bewegung auf Kultur und Genuss trifft. 

Historische Bauwerke und schmucke Hausfassaden

Zunächst geht es über die aus dem 18. Jahrhundert stammende barocke Stadtbrücke von Seßlach, die mit dem Nepomukdenkmal geschmückt ist. Nach dem Rothenberger Tor links entlang läuft man, begleitet von dem Fluss Rodach, an der Stadtmauer weiter, vorbei an schönen Fachwerkhäusern und verwunschenen Gärten. Der Juliusweg bringt einen zum Wegpunkt 4. Hier gelangt man nach wenigen Kilometern durch Linksabbiegung zur ersten Zwischenstation: Hattersdorf. Hattersdorf ist ein kleines verträumtes Dorf, eingebettet in Wiesen und Felder. Weiter geradeaus geht es durch das Herz des Ortes. Dabei trifft man auf so manche eindrucksvolle Häuserfassade, ebenfalls im Fachwerkstil.

Wanderweg durch Wälder und Wiesen

Leicht bergauf gehend wird dem ruhebringenden Ort der Rücken gekehrt und es geht weiter auf dem Wanderweg, der gesäumt von urigen Bierkellern aus vergangener Zeit zu Wegpunkt 77 führt. Bereits hier werden Alltagslaute leiser und die Stille und Geräusche der Natur nehmen überhand. Rechts am Wegpunkt vorbei geht es weiter in den Wald hinein, Richtung Unterelldorf. Über Stock und Stein und begleitet durch Vogelgezwitscher läuft man weiter. Auch für eine kurze Rast ist Zeit, wobei Bänke am Wegesrand zum Energie auftanken einladen. An der Abzweigung geht es links den Berg runter, wo sich schließlich Tannen und Fichten lichten und das nächste Ziel hervorspitzt: Unterelldorf.

Ein kurzer Weg durch Felder führt in das Dorf hinein, wobei der endlose blaue Himmel zum greifen nah wirkt. In Unterelldorf selbst wird nur kurz Halt gemacht, denn an der Ortsmitte links abgebogen führt der Rundweg weiter über den Herthasee in das 2,5 km entfernte Rothenberg.

Lehrreiche Naturpfade

Wieder in den Wald eingetaucht, geht es auf manch abenteuerlichen Fußpfad zum nächsten Zwischenziel. Die folgende Strecke führt über weichen Waldboden mit Felsvorsprüngen und offenbart gleichzeitig interessante Einblicke in die vorhandene Pflanzenvielfalt. So informieren Täfelchen über die Bewohner des Waldes, wie die Elsbeere und die Hängebirke.

Entspannen am Herthasee

Ein Highlight des Rundweges ist schließlich bald schon erreicht: der Herthasee. Dicht im Wald verborgen entwickelt das ruhende Gewässer eine fast verzaubernde Magie. So scheinen Stress und Alltagssorgen mit dieser Kulisse in weite Ferne zu rücken. Genügend Sitzmöglichkeiten laden außerdem zu einer Verschnauf- und Brotzeitbrotzeitpause mit Blick auf den See ein.

Erholt und gestärkt für den Rest der Wanderung wird als nächstes Wegpunkt 91 angepeilt. Hier geht es links weiter in das kleine Dorf Rothenberg hinein. Nach Durchquerung des Ortes biegt man rechts ab (Wegpunkt 82) und läuft dann weiter dem kurz darauffolgenden Feldweg entlang bis es bei Wegpunkt 81 links bergauf geht. Nur noch wenige Meter sind es hier bis zu unserem Ausgangspunkt und Endstation: Seßlach.

Kultur trifft auf Genuss

Natürlich wird eine Einkehr in dem historischen Ort, mit seinen vielen traditionellen Gastwirtschaften und nach der sportlichen Betätigung dringend empfohlen. Ein fränkischer Braten und ein kräftiges Bier runden dabei die abwechslungsreiche Rundwanderung um Seßlach ab.

Nun wünschen wir viel Spaß beim Nachwandern! 

Wanderung um Seßlach

Details und Informationen

Tourist-Information Seßlach
Marktplatz 98
96145 Seßlach
+49 9569 922540

Öffnungszeiten:

Montag:
08:00 - 18:00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag: 
08:00 - 16:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr

Samstag:
10:00 - 14:00 Uhr

Ortsteile:

Aumühle, Autenhausen, Bischwind, Dietersdorf, Eckersdorf, Gemünda, Gehegsmühle, Gleismuthausen, Hattersdorf, Heilgersdorf, Heinersdorf, Krumbach, Lechenroth, Muggenbach, Merlach, Oberelldorf, Rothenberg, Seßlach, Setzelsdorf, Trammershof, Unterelldorf, Wiesen