Suchen & Buchen

Sonneberg

Die Spielzeugstadt im Thüringer Wald

Zwischen Coburg und dem Rennsteig, mit oberfränkischen Wurzeln, erwartet Sie Sonneberg. Verspielt und inmitten des Naturschauspiels des südlichen Thüringer Waldes. Sonneberg liegt am Rande dreier Naturparks, hier küssen sich der Thüringer Wald und der Frankenwald und gehen fast unbemerkt ineinander über.  Ein Urlaub in Sonneberg ist eine wunderbare Zeitreise und Aktivurlaub zugleich. 

Die Spielzeugstadt Sonneberg erleben

Wer mit der Bahn in Sonneberg ankommt, erlebt die Spielzeugstadt im südlichen Thüringer Wald direkt mit allen Sinnen. Gäste werden von einer herzlichen Tourist-Information empfangen und vor dem Bahnhof beginnt die Sonneberger Spielzeugmeile.

Sonneberg, Blick auf das Rathaus © Heidi Losansky, Sonneberg
Deutsches Spielzeugmuseum Ausßenansicht © Störfix [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
Sommer Wanderung bei Sonneberg
Spielzeugmeile Sonneberg am Bahnhof © Tourist Information Sonneberg | Heidi Losansky
Spielzeug Wanderweg Sonneberg
Sonneberg Wehrkirche Oberlind © Tourist-Information Sonneberg
Steinacher Spielzeugschachtel in Coburg.Rennsteig_Sie sehen antikes Spielzeug © Ulrich Kurtz
Spielzeug Fesatival Spielzeugstadt Sonneberg
Sonneberg Aufnahme Rathaus zur Weihnachtszeit © Heidi Losansky
Winterwanderung an der Loipe um Sonneberg © Tourist Information Sonneberg, Lisa Tomschke
Winterdämmerung bei Sonneberg © Tourist Information Sonneberg, Lisa Tomschke
Sonneberg, Blick auf das Rathaus © Heidi Losansky, Sonneberg
Deutsches Spielzeugmuseum Ausßenansicht © Störfix [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
Sommer Wanderung bei Sonneberg
Spielzeugmeile Sonneberg am Bahnhof © Tourist Information Sonneberg | Heidi Losansky
Spielzeug Wanderweg Sonneberg
Sonneberg Wehrkirche Oberlind © Tourist-Information Sonneberg
Steinacher Spielzeugschachtel in Coburg.Rennsteig_Sie sehen antikes Spielzeug © Ulrich Kurtz
Spielzeug Fesatival Spielzeugstadt Sonneberg
Sonneberg Aufnahme Rathaus zur Weihnachtszeit © Heidi Losansky
Winterwanderung an der Loipe um Sonneberg © Tourist Information Sonneberg, Lisa Tomschke
Winterdämmerung bei Sonneberg © Tourist Information Sonneberg, Lisa Tomschke

Spielerische Elemente geleiten Kinder und Erwachsene durch die Innenstadt. Entdecken kann man hier so manches Kleinod der Spielzeug-Geschichte. In all den Sonneberger Häusern verbirgt sich eine kleine Spielzeuggeschichte. Noch heute zeugen einzelne Spielzeug- und Puppenmanufakturen von der Hochzeit, die einst Sonneberg zur Weltspielzeugstadt machte. Ein Spielzeughotel, das Sonnebad und die Eislaufhalle tragen zum Familienvergnügen in Sonneberg bei. 

Neben dem Spielzeug bietet Sonneberg Aktivurlaub das ganze Jahr. Malerische Wanderungen rund um die Spielzeugstadt, ganz nach Belieben und Schwierigkeitsgraden lassen das Herz eines jeden Wanderers höher schlagen. Auf den Spuren Luthers wandeln und pilgern lässt es sich durch die gesamte Urlaubsregion Coburg.Rennsteig. Der Lutherweg verbindet Sonneberg mit Coburg und Bad Rodach gleichermaßen. Von Sonneberg aus ist der berühmte Rennsteig schnell erreicht, hier sind neben dem Wandern noch jede Menge andere Highlights zu entdecken. Der gläserne Christbaumschmuck beispielsweise wurde im nahegelegenen Lauscha erfunden. Das Glas begleitet die Menschen, ähnlich dem Spielzeug schon jahrhundertelang. Wandelnd auf dem gläsernen Pfad lässt sich so manches bestaunen.

Details und Informationen

Tourist-Information Sonneberg
Bahnhofsplatz 3
96515 Sonneberg
+49 3675 702711

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 09:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 15:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 12:00 Uhr

Ortsteile:

Bettelhecken, Hönbach, Hüttensteinach, Köppelsdorf, Malmerz, Mürschnitz, Neufang, Oberlind, Steinbach, Unterlind, Wehd, Spechtsbrunn, Hasenthal, Vorwerk, Haselbach, Schneidemühle, Friedrichsthal, Eschenthal, Georgshütte, Blechhammer, Hüttengrund

Die Spielzeugstadt Sonneberg erleben - Karte

Tipps für den Urlaub in Sonneberg

Steinacher Spielzeugschachtel in Coburg.Rennsteig_Sie sehen antikes Spielzeug © Ulrich Kurtz
Steinacher Spielzeugschachtel in Coburg.Rennsteig_Sie sehen antikes Spielzeug © Ulrich Kurtz
Einst war das thüringische Sonneberg eine der größten Spielwarenmetropolen, die es je gegeben hat. An diese Vergangenheit der Weltspielwarenstadt erinnert heute das Deutsche Spielzeugmuseum.
mehr lesen
SonneBad Sonneberg in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © SonneBad Sonneberg
SonneBad Sonneberg in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © SonneBad Sonneberg
Abwechslung garantiert! Ob Schaumparty, Kindergeburtstage mit Animation, lange Saunanächte, Aquafitness für Erwachsene oder Frauenverwöhnabend – das SonneBad hat für Groß und Klein etwas im Angebot.
mehr lesen
Eislaufen in Sonneberg in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig
Eislaufen in Sonneberg in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig
Eislaufen für jedermann von Oktober bis März.
mehr lesen
Wasserschildkröten im Meeresaquarium Nautiland in Sonneberg in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Steffi Rebhan
Wasserschildkröten im Meeresaquarium Nautiland in Sonneberg in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Steffi Rebhan
Im Nautiland Sonneberg erwartet große und kleine Gäste ein außergewöhnliches und individuell gestaltetes Meeresaquarium-Exotarium.
mehr lesen
Euchhörnchen © Jutta Adam
Euchhörnchen © Jutta Adam
Mit lustigen Erdmännchen, neugierigen Ziegen und niedlichen Meerschweinchen ist der Heimattiergarten Sonneberg im Ortsteil Neufang ein Ausflugsziel für die ganze Familie.
mehr lesen
Astronomiemuseum Sonneberg © Astronomiemuseum Sonneberg
Astronomiemuseum Sonneberg © Astronomiemuseum Sonneberg
Bereits seit tausenden von Jahren beobachten und erforschen wir Menschen die Sterne. Das Astronomiemuseum in der Sternwarte Sonneberg Ausstellungen zu verschiedenen Themen der Astronomie und Raumfahrt.
mehr lesen
Gebäude in Sonneberg, Thüringer Wald © Störfix [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

Historisches Sonneberg

Sonneberg wurde erstmals im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt und entstammt damit einer ähnlichen Zeit wie die fränkischen Nachbarn. Im folgenden 14. Jahrhundert fiel Sonneberg, gemeinsam mit Coburg an die bis heute berühmte Wettiner. Über die Jahrhunderte und die eine oder andere familiäre Veränderung hinweg war Sonneberg bis zum Jahr 1826 in fürstlich herzöglichen Händen  des Herzogtums Coburg. Dann wurde die Stadt Sonneberg Teil des Hauses Sachsen-Meiningen. 

Durch einen verheerenden Brand wurde fast die gesamte Stadt im Jahr 1840 zerstört. In den folgenden Jahren entstand eine völlig neue, in Thüringen einmalig, auf dem Reißbrett geplante Stadt. Dies ist der Grund, warum die Architektur Sonnebergs durch die Vorlieben des 19. und frühen 20. Jahrhunderts geprägt ist. Ein sehr sehenswertes Ensemble. 

Ausstellung bei Martin Bären Sonneberg © Martin Bären Sonneberg

Die Weltspielzeugstadt Sonneberg

Kinderträume vieler Jahrhunderte und Welten

Bis in das 15. Jahrhundert lassen sich Zeitzeugnisse des Abbaus von Wetzsteinen und Schiefer zurückverfolgen. Dies war die für die damalige Zeit im Thüringer Schiefergebirge typische wirtschaftliche Betätigung. Noch heute lassen sich die Spuren bei einer Wanderung rund um Sonneberg erkunden. Die Menschen fanden daneben auch in der Holzwirtschaft ein Einkommen. Um das 16. Jahrhundert entwickelte sich daraus die Spielwarenherstellung. 

Spielzeug so weit das Auge reicht

Mit diesem Beginn startete die Erfolgsgeschichte Sonnebergs als Spielzeugstadt. In kürzester Zeit erlangten die Sonneberger Spielwaren Weltruhm und die größten Exporteure siedelten sich direkt in der Stadt an. Den Höhepunkt erreichte Sonneberg zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem Titel Weltspielzeugstadt, nachdem circa 20 Prozent der weltweiten Spielwarenproduktion in Sonneberg stattfand.  Die unterschiedlichsten Spielwaren wurden zumeist in Heimarbeit von ganzen Familien gefertigt, was die günstigen Preise erklärte. Große Fabriken gab es zu dieser Zeit nicht. Die Menschen arbeiteten hart und oft bis zur Erschöpfung um die geforderten Stückzahlen zu erreichen. Oftmals waren es auch die Kinder, die zu Hause mitarbeiteten. Findige Spielzeugmacher entwickelten immer neue Ideen und trugen so zum Erfolg der Spielwarenindustrie bei. Einen großen Meilenstein stellte die Erfindung des Pappmachés dar. Durch dieses Material erhielt die Herstellung von Spielwaren einen enormen Auftrieb. Durch das Pappmaché wurde der vorherige Rohstoff Brotteig ersetzt. 

Das Deutsche Spielzeugmuseum in Sonneberg

Im Jahr 1901 wurde das Deutsche Spielzeugmuseum eröffnet. Zunächst beherbergte das Gebäude das Industrie- und Gewerbemuseum, mit dem Zweck der gewerblichen Weiterbildung. Die Sammlungen dienten der Marktforschung und wie es so schön neudeutsch heißt, dem Benchmark der Spielwarenindustrie. Daraus entwickelte sich  über die Jahre das Deutsche Spielzeugmuseum mit seinen rund 100.000 Objekten, seit 1938 das größte seiner Art. Das Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Zeitgeist von Spielzeug aus den unterschiedlichen Kulturen und Epochen zu dokumentieren und erlebbar zu machen. So wandelt man in Sonneberg durch Zeit und Raum der Spielzeuge von vielen Generationen.

Den Höhepunkt der Sonneberger Spielzeugvergangenheit bildet die „Thüringer Kirmes“ auf der Weltausstellung 1910. Dieses Kunstwerk wurde einst als Werbung für die Spielzeugstadt Sonneberg von den hiesigen Betrieben erstellt. Es stellt ein kleines Thüringer Dorf mit seiner Kirmes lebensecht dar. Der Werbe-Coup klappte und das Ausstellungsstück wurde prämiert. Heute kann diese faszinierende Arbeit im Deutschen Spielzeugmuseum bewundert werden. 

Nicht minder berühmt war die Gruppe »Gulliver in Liliput«. Sie entstand 1843/44 ebenfalls als Werbung für die Sonneberger Spielzeugmacher zur Berliner Gewerbeausstellung 1844. Ausgestellt wurde diese auch auf der Londoner Weltausstellung 1851 und fand dort große Beachtung und wurde sogar prämiert. Dieses Schaustück wurde noch aus Brotteig gefertigt.

Mit der zunehmenden Bedeutung der asiatischen Spielzeughersteller nahm zwar der Status als Welthauptstadt des Spielzeugs ab, jedoch blieb Sonneberg auch in den Jahren der DDR ein wichtiger Standort der Spielzeugindustrie. Nach der Wende übernahmen wieder die Familien das Spielzeug-Zepter. So sind bis heute weltbekannte Unternehmen wie PIKO oder Dickie Toys in Sonneberg zu finden. Auch kleine Manufakturen arbeiten bis heute in Sonneberg an Kinderträumen.

Spielzeug-Manufakturen & Werksverkäufe

Handgemachter Teddybär von Martin Bären © Martin Bären
Handgemachter Teddybär von Martin Bären © Martin Bären
Die Teddybären Manufaktur in Sonneberg: Mit viel Liebe zum Detail werden die kleinen Lieblinge hier noch von Hand hergestellt. In den Ausstellungsräumen ist der größte Teddybär der Welt zu bestaunen.
Mehr zu Martin Bären
Winterwanderung an der Loipe um Sonneberg © Tourist Information Sonneberg, Lisa Tomschke

Winterlandschaft Sonneberg

Auf den Höhen des Thüringer Schiefergebirges und des Frankenwaldes laden Sie zahlreiche ausgeschilderte und gespurte Loipen zum Langlauf ein.

Folgen Sie den historischen Routen entlang des Rennsteigs bei Spechtsbrunn oder auf dem Fränkischen Skiwanderweg bei Neufang durch eine faszinierende Winterlandschaft. Es erwarten Sie verschneite Bergwiesen, Wälder und Höhen im DSV nordic aktiv Zentrum Spechtsbrunn.

Winter einmal ganz anders erleben Sie in der Spielzeugstadt Sonneberg. Laufen Sie in der Eishalle Schlittschuh und spielen Sie dort Eisstockschießen. Tauchen Sie ein in die Spielzeuggeschichte mit einem Rundgang durch die nächtliche traditionsreiche Spielzeugstadt mit dem beliebten Stadtführer Roland Spielmann. Shoppen Sie in den zahlreichen Geschäften und genießen Sie die fränkisch-thüringische Küche mit „Sumbarcher“ Klößen und Braten. Sollten Sie ein Souvenir suchen, werden Sie bei den Spielzeug- oder Glasherstellern in Sonneberg, Haselbach bzw. in der Schneidemühle fündig.

Veranstaltungen in Sonneberg

Keine Veranstaltungen gefunden.
Sonntag, 24 Juni 2018
Magerrasen blüht, Ralf Kirchner

„Sie werden es mir gewiss danken, wenn ich ihnen eine Fürstliche Lustreise beschreibe, die ganz allein der  Naturgeschichte gewidmet war“, beginnt Keßler von Sprengseysen sein Schreiben an Naturforscher Prof. Leske in Leipzig. Er umreißt eine herrschaftliche Expedition in die Gebirgsregion des „Fürstenthum Coburg, Herzogl. Sächs. Meiningischen Antheils“ im Juni 1782. Sie reisten auf Empfehlung. Denn „nachdem der Geheime Rat von Goethe bei einer Reise [im Mai 1782] das von mir [1781 in einer Topographie] beschriebene kleine Land aller Aufmerksamkeit würdig fand“, so beschlossen die Herzogl. Durchl. Carl August Herzog zu Weimar, weiterhin die Herzöge von Sachsen-Meiningen Georg I. und sein kurz darauf verstorbener Bruder Karl, Landgraf Adolph von Hessen-Philipsthal-Barchfeld und der Erbprinz von Sachsen-Coburg-Saalfeld dieses Land, und „die Merkwürdigkeiten desselben, selbst zu besehen“.

Start der 1. Etappe: 24. 06. 2018,  Start um 8.45 Uhr am Bahnhof Schalkau Mitte, Tannenburg, 96528 Schalkau, 20 km, 5 Stunden Gehzeit, mittel – schwer

Die 1. Etappe zeichnet zum 236. Jahrestag der Befahrung des Zinselloches durch die herrschaftliche Reisegesellschaft, ihren Weg von Schalkau zur Zinselhöhle (km 9), hinauf auf den Fellberg (km 15) und weiter über den Schieferbruch im Röthengrund (km 19) zur Aussicht auf den Sonneberger Stadtberg nach. Die Herrschaften besahen am dritten Tag ihrer Expedition die Donop’sche Spiegelfabrik in Köppelsdorf. Wir reisen mit der Bahn zurück zum Ausgangspunkt.

zur Veranstaltung
Samstag, 30 Juni 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Sonntag, 01 Juli 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Montag, 02 Juli 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Dienstag, 03 Juli 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Mittwoch, 04 Juli 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Donnerstag, 05 Juli 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Freitag, 06 Juli 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Samstag, 07 Juli 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Sonntag, 08 Juli 2018

Neuheiten und Klassiker zum 174. Sonneberger Vogelschießen

Vom 30. Juni bis 8. Juli verwandelt sich der Schießhausplatz täglich ab 14.00 Uhr in einen bunten Rummel. Rundfahrklassiker wie „Magic“ oder „Break Dance“ drehen sich wie gewohnt um die eigene Achse – umringt von Clowns, Artisten und anderen Zirkuselementen. Auf dem Autoscooter wird man auch ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gelassen und der Kettenflieger dreht Jung und Alt durch die Luft.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Geisterbahn „Scary House“, die ihre Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Extra aus den Niederlanden angereist, lädt „Indiane Jones“ mit Nebel-, Wind- und Feuereffekten auf ein spannendes Abenteuer ein und „Alpha 1“ lässt seine Gäste im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Das Hochfahrgeschäft begibt sich während der Fahrt in eine 90°-Stellung und hebt den Fahrgast in 22 Meter Höhe.Somit ist Spaß für alle Altersklassen geboten – selbst die Kleinsten kommen auf dem Kinderkarussell oder beim Entenangeln auf ihre Kosten.

Die Pizzeria, Neptun‘s Früchte, die Picnic-Bar oder der Crêpes-Stand stehen bereit, um den kleinen oder großen Appetit zu stillen. Die Champignon-Mühle oder Schefflers Imbiss mit Gyros, Spießbraten oder Thüringer Bratwürsten laden zur Rast während des Volksfestrundganges ein. Leckereien und Naschereien bieten die Schokoladenfabrik und das Süße Stübchen.

Am Samstag, den 30. Juni wird das Vogelschießen mit dem Schützeneinzug und der Oberlinder Blasmusik um 15.00 Uhr eröffnet. Auf dem Schießhausplatz erfolgt dann der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Ab 19.00 Uhr sorgt die Band „Hey You“ für musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag, den 1. Juli findet um 11.00 Uhr auf dem Autoscooter ein ökumenischer Schaustellergottesdienst statt. Ab 15 Uhr werden der Faschingsverein "Kuckuck" und der Verein "Alpenecho“ das Nachmittagsprogramm gestalten. Die "Sumbarcher Waschweiber" Hulda und Frieda sind natürlich auch wieder mit von der Partie.

Am Dienstag, den 3. Juli ab 19.00 Uhr sind alle Handwerker und Gewerbetreibende zum „Sonneberger Abend für Handwerk, Industrie und Dienstleistungen“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt diesmal DJ Mario. Die Familie Nattermann von der Gaststätte “Försterquelle“ freut sich auf Ihren Besuch im Biergarten.

Traditionell findet am Mittwoch, den 4. Juli der Familientag auf dem Vogelschießen statt. An diesem Tag öffnet der Festplatz zu ermäßigten Preisen.

In diesem Jahr gibt es auch am Donnerstag, den 5. Juli einige Neuerungen. Der „Tag der Vereine“ findet erstmals ab 14.00 Uhr statt. Hier kann z.B. die Geschicklichkeit beim Kistenklettern mit dem Deutschen Alpenverein/Sektion Sonneberg von 15.00 bis 18.00 Uhr getestet werden. Am Abend kommen besonders die Damen auf ihre Kosten. Besondere Angebote zur „Ladies Night“ ab 19.00 Uhr sowie Musik von den „Apollo Apes“ und „Walking Men“ locken auf den Schießhausplatz.

Der Höhepunkt des Vogelschießens ist am Freitag, den 6. Juli das große Feuerwerk um 23.00 Uhr. Das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird wieder viele Schaulustige in seinen Bann ziehen.

 

Auch die „Privilegierte Schützengesellschaft Schießhaus Sonneberg 1851 e.V.“ hält ein Programm für die Besucher bereit:

 

Samstag, 30.6.2018                  Pokal der Landrätin und Königsproklamation

 

Montag, 2.7.2018                      Schnupperschießen für Jedermann

                                               Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Dienstag, 3.7.2018                     Pokal der Stadt Sonneberg, nur für Nichtmitglieder eines

                                                Schützenvereins, Startgeld 4 Euro, Nachkauf ist möglich,

                                                 3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung

                                                 Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Mittwoch, 4.7.2018                    kostenfreies Luftgewehr- und Luftpistolenschießen für Jedermann

                                               Mindestalter 12 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 5.7.2018               Pokal der Stadt Sonneberg, Vorgaben wie am Dienstag

 

Freitag, 6.7.2018                     Volksgaudischießen

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 17.00 Uhr

 

Samstag, 7.7.2018                 Qualifikation zum Vogelabschuss

                                             Startgeld 4 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 16.00 Uhr

 

Sonntag, 8.7.2018                    Traditioneller Vogelabschuss

                                              Startgeld 6 Euro, Mindestalter 18 Jahre, Beginn 09.00 Uhr

                                              16.00 Uhr Siegerehrung Vogelabschuss und Pokal der Stadt Sonneberg

 

 

Die Stadt Sonneberg, die Schaustellerbetriebe, die Schützengesellschaft und alle Beteiligten freuen sich auf viele Besucher beim Sonneberger Vogelschießen 2018!

zur Veranstaltung
Freitag, 13 Juli 2018
Samstag, 14 Juli 2018
Sonntag, 15 Juli 2018
Freitag, 14 September 2018

Glamour Pop Entertainment made in Berlin

zur Veranstaltung
Sonntag, 16 September 2018
Freitag, 21 September 2018

Zum Stadt- und Museumsfest in Sonneberg erwartet Sie wieder ein sehr abwechslungreiches Programm. Verschiedene Musikvereine und Live-Bands werden vor Ort sein. Höhepunkt sind der Lampionumzug am Freitagabend sowie der Jahrmarkt am Samstag und Sonntag. Zahlreiche Händler werden an den Verkaufsständen ihre Waren präsentieren, alles was das Herz begehrt. Beim Stadt- und Museumsfest können die Besucher die Stadt Sonneberg in all seinen Facetten erleben. Dies gilt insbesondere für die Museen der Kreisstadt – allen voran das Deutsche Spielzeugmuseum. Zudem locken zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, ein reichhaltiges Musikprogramm und allerlei kulinarische Verlockungen.

zur Veranstaltung
Samstag, 22 September 2018

Zum Stadt- und Museumsfest in Sonneberg erwartet Sie wieder ein sehr abwechslungreiches Programm. Verschiedene Musikvereine und Live-Bands werden vor Ort sein. Höhepunkt sind der Lampionumzug am Freitagabend sowie der Jahrmarkt am Samstag und Sonntag. Zahlreiche Händler werden an den Verkaufsständen ihre Waren präsentieren, alles was das Herz begehrt. Beim Stadt- und Museumsfest können die Besucher die Stadt Sonneberg in all seinen Facetten erleben. Dies gilt insbesondere für die Museen der Kreisstadt – allen voran das Deutsche Spielzeugmuseum. Zudem locken zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, ein reichhaltiges Musikprogramm und allerlei kulinarische Verlockungen.

zur Veranstaltung
Sonntag, 23 September 2018

Zum Stadt- und Museumsfest in Sonneberg erwartet Sie wieder ein sehr abwechslungreiches Programm. Verschiedene Musikvereine und Live-Bands werden vor Ort sein. Höhepunkt sind der Lampionumzug am Freitagabend sowie der Jahrmarkt am Samstag und Sonntag. Zahlreiche Händler werden an den Verkaufsständen ihre Waren präsentieren, alles was das Herz begehrt. Beim Stadt- und Museumsfest können die Besucher die Stadt Sonneberg in all seinen Facetten erleben. Dies gilt insbesondere für die Museen der Kreisstadt – allen voran das Deutsche Spielzeugmuseum. Zudem locken zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, ein reichhaltiges Musikprogramm und allerlei kulinarische Verlockungen.

zur Veranstaltung
Samstag, 06 Oktober 2018

Geboten werden Traktorenausstellung, Geflügel- und Kaninchenausstellung, Korbflechten und natürlich Markttreiben rund ums Essen, Land- und Feldwirtschaft, Likören und anderen Brennereien.

zur Veranstaltung
Sonntag, 07 Oktober 2018

Geboten werden Traktorenausstellung, Geflügel- und Kaninchenausstellung, Korbflechten und natürlich Markttreiben rund ums Essen, Land- und Feldwirtschaft, Likören und anderen Brennereien.

zur Veranstaltung
Donnerstag, 01 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Freitag, 02 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Sazerac Swingers co. Die Glocke

 

Jazzkonzert im Rahmen der 32. Internationalen Sonneberger Jazztage

Der Lindenhof in Neustadt - Ketschenbach ist seit vielen Jahren immer wieder eine gute Adresse für heiße Jazztöne an kalten Novembertagen. Das soll auch in diesem Jahr nicht anders sein. Angesagt haben sich die „SAZERAC SWINGERS“ aus Gütersloh, die sich ganz dem Jazz aus New Orleans als Wohlfühlmusik verschrieben haben.

Wer in New Orleans etwas auf sich hält, der trinkt einen Sazerac, den klassischen Cocktail auf der Basis von Roggenwhiskey oder Cognac, mit etwas Zucker und Peychaud’s Bitter verrührt und – ganz wichtig – in ein mit Absinth benetztes Glas gegeben – damit das Aroma unverwechselbar bleibt. Eine Mischung, die es in sich hat: stark und spritzig, aber nicht gallig, weich und süffig, aber nicht zu lieblich. So wie die Musik der Sazerac Swingers. Seit sechs Jahren gibt es die Band um Frontmann Max Oestersötebier. Der Sänger und Gitarrist, von Beruf Schilder- und Lichtreklamehersteller, aus Berufung Gitarrist, Sänger, Bandleader, Komponist und Arrangeur, ist mit seinen fünf Mitstreitern – Roger Clarke-Johanson (Bass), Uli Twelker (Schlagzeug), Christian Altehülshorst (Trompete), Tobias Link (Posaune) und Philipp Sauer (Saxofon) – auf Erfolgskurs. Kein Wunder, ist doch der New-Orleans-Jazz der „Sazerac Swingers“ handgemachte Gute-Laune- und tanzbare Wohlfühlmusik vom Feinsten. Da treffen Swing, Jump, Hot Jazz und etwas Rock auf erdigen Rhythm ’n’ Blues, fein aromatisiert mit einem Hauch Calypso – für diese ganz besondere Leichtigkeit.

Max Oestersötebier, der dank der Jazzleidenschaft seiner Eltern als Kind „quasi bei den Konzerten im Harsewinkeler Farmhouse Jazzclub groß geworden“ ist, ist für die Mischung verantwortlich. Er hat Englisch am Mississippi studiert. Und sicher wäre er in New Orleans hängen geblieben, wenn Jahrhundert-Hurrikan Katrina ihn 2005 nicht vertrieben hätte. Was blieb, war seine Leidenschaft für die dort erlebte Musik. Für einen Jazz, der nichts mit der akademisch-verkopften Art zu tun hat, wie sie in New York von ausgeprägten Individualisten gespielt wird: „In New Orleans ist die Gemeinschaft unter den Musikern und auch die mit dem Publikum wichtig. Das ist Musik, die archetypische Gefühle anspricht, die vermeintlich einfache Melodien bietet und selbst bei komplexen Rhythmen immer unangestrengt wirkt.“

Wie gut das klingt, haben die „Swingers“ bislang nicht nur bei zig Auftritten im In- und Ausland – auch schon 2013 in den USA – unter Beweis gestellt. Erleben auch Sie am Freitag, 2. November 2018 ein exquisites Hörvergnügen in einem tollen Rahmen, auf das sich das Stammpublikum der Sonneberger Jazztage schon seit langen freut. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Saalöffnung ab 18.00 Uhr. Karten sind im VVK (14 Euro – ermäßigt 12 Euro) in der kultur.werk.stadt Neustadt, Bahnhofstr. 22 sowie in der Tourist Info der Stadt Sonneberg und bei der Neuen Presse in Coburg erhältlich. Restkarten, soweit verfügbar, gibt es an der Abendkasse für 16 Euro.

Weitere Veranstaltungsinformationen können Sie unter der Telefonnummer 09568 / 81-141 abrufen. Also – bitte alles klarmachen, damit die Füße wippen können, denn: This is Jazz!

Eine Hörprobe vorab gibt es unter:   https://www.youtube.com/watch?v=jIpfsMkukJM

zur Veranstaltung
Samstag, 03 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Sonntag, 04 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Montag, 05 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Dienstag, 06 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Mittwoch, 07 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Donnerstag, 08 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Freitag, 09 November 2018
Musical

Dem Abenteuer Leben entgegen: Das Theater Liberi schickt in seinem Musical-Highlight „Pinocchio“, den eigenwilligen Titelhelden, auf den Weg Richtung Menschlichkeit. Groß und Klein erleben eine spannende Reise voller fantastischer Momente.
Die Geschichte der berühmtesten Holzpuppe der Welt kommt nun als packendes Live-Erlebnis mit viel italienischem Temperament auf die Bühne! Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi setzt den Klassiker von Carlo Collodi neu in Szene. Rasante Musik und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Pinocchio-Musical dabei stimmgewaltig Leben ein.

Dauer:
Zwei Stunden (inkl. 20 Minuten Pause)
Altersempfehlung:
Ab 4 Jahre
Preis Vorverkauf inklusive VVK- und Systemgebühr bei freier Platzwahl:
Für Erwachsene:
19 Euro
Für Kinder von 0 bis 14 Jahre:
17 Euro
Preis Tageskasse:
Zuzüglich 2 Euro
VVK-Stellen:
Über die Ticket-Hotline 01805 – 600 311, online unter www.theater-liberi.de und bei allen bekannten VVK-Stellen wie z.B.:
• ReiseCenter, Bahnhofsplatz 3, 96515 Sonneberg
• Freies Wort, Bahnhofstraße 60, 96515 Sonneberg
• Naturzauber, Köppelsdorfer Straße 11, 96515 Sonneberg

zur Veranstaltung

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Samstag, 10 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Montag, 26 November 2018

Bereits zum 17. Mal finden die Sonneberger Märchentage statt.

Von Märchengeschichten über Puppentheaterspiel bis hin zu Buchlesungen ist für Jung und Alt einiges geboten.

zur Veranstaltung
Donnerstag, 13 Dezember 2018

Besuchen Sie den 128. Sonneberger Weihnachtsmarkt und genießen Sie das weihnachtliche Flair der Spielzeugstadt

Seit 1890 ist der Sonneberger Weihnachtsmarkt nun schon Tradition.

Wie auch im letzten Jahr findet der Weihnachsmarkt in der Spielzeugstadt am 3. und 4. Adventswochenende statt. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem prächtig geschmückten Rathaus befinden sich weihnachtlich dekorierte Hütten mit aussschließlich weihnachtlichem Sortiment. Es werden unter anderem Weihnachtsartikel, wie Glaskugeln, Glasschmuck, Gestecke, weihnachtliche Laubsägearbeiten, Dekorationsartikel und viele weitere Weihnachtsgeschenke angeboten. 

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl auf dem gesamten Weihnachtsmarkt bestens gesorgt. Neben den typischen Sonneberger Gerichten wie Bratwurst, Rostbrätl oder Detsch, dürfen auch andere Leckereien wie z.B. Galettes, Crepes, Waffeln, Weihnachtsgebäck, Glühwein und viele weitere weihnachtliche Süßwaren nicht fehlen.

zur Veranstaltung
Freitag, 14 Dezember 2018

Besuchen Sie den 128. Sonneberger Weihnachtsmarkt und genießen Sie das weihnachtliche Flair der Spielzeugstadt

Seit 1890 ist der Sonneberger Weihnachtsmarkt nun schon Tradition.

Wie auch im letzten Jahr findet der Weihnachsmarkt in der Spielzeugstadt am 3. und 4. Adventswochenende statt. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem prächtig geschmückten Rathaus befinden sich weihnachtlich dekorierte Hütten mit aussschließlich weihnachtlichem Sortiment. Es werden unter anderem Weihnachtsartikel, wie Glaskugeln, Glasschmuck, Gestecke, weihnachtliche Laubsägearbeiten, Dekorationsartikel und viele weitere Weihnachtsgeschenke angeboten. 

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl auf dem gesamten Weihnachtsmarkt bestens gesorgt. Neben den typischen Sonneberger Gerichten wie Bratwurst, Rostbrätl oder Detsch, dürfen auch andere Leckereien wie z.B. Galettes, Crepes, Waffeln, Weihnachtsgebäck, Glühwein und viele weitere weihnachtliche Süßwaren nicht fehlen.

zur Veranstaltung
Samstag, 15 Dezember 2018

Besuchen Sie den 128. Sonneberger Weihnachtsmarkt und genießen Sie das weihnachtliche Flair der Spielzeugstadt

Seit 1890 ist der Sonneberger Weihnachtsmarkt nun schon Tradition.

Wie auch im letzten Jahr findet der Weihnachsmarkt in der Spielzeugstadt am 3. und 4. Adventswochenende statt. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem prächtig geschmückten Rathaus befinden sich weihnachtlich dekorierte Hütten mit aussschließlich weihnachtlichem Sortiment. Es werden unter anderem Weihnachtsartikel, wie Glaskugeln, Glasschmuck, Gestecke, weihnachtliche Laubsägearbeiten, Dekorationsartikel und viele weitere Weihnachtsgeschenke angeboten. 

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl auf dem gesamten Weihnachtsmarkt bestens gesorgt. Neben den typischen Sonneberger Gerichten wie Bratwurst, Rostbrätl oder Detsch, dürfen auch andere Leckereien wie z.B. Galettes, Crepes, Waffeln, Weihnachtsgebäck, Glühwein und viele weitere weihnachtliche Süßwaren nicht fehlen.

zur Veranstaltung
Sonntag, 16 Dezember 2018

Besuchen Sie den 128. Sonneberger Weihnachtsmarkt und genießen Sie das weihnachtliche Flair der Spielzeugstadt

Seit 1890 ist der Sonneberger Weihnachtsmarkt nun schon Tradition.

Wie auch im letzten Jahr findet der Weihnachsmarkt in der Spielzeugstadt am 3. und 4. Adventswochenende statt. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem prächtig geschmückten Rathaus befinden sich weihnachtlich dekorierte Hütten mit aussschließlich weihnachtlichem Sortiment. Es werden unter anderem Weihnachtsartikel, wie Glaskugeln, Glasschmuck, Gestecke, weihnachtliche Laubsägearbeiten, Dekorationsartikel und viele weitere Weihnachtsgeschenke angeboten. 

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl auf dem gesamten Weihnachtsmarkt bestens gesorgt. Neben den typischen Sonneberger Gerichten wie Bratwurst, Rostbrätl oder Detsch, dürfen auch andere Leckereien wie z.B. Galettes, Crepes, Waffeln, Weihnachtsgebäck, Glühwein und viele weitere weihnachtliche Süßwaren nicht fehlen.

zur Veranstaltung
Freitag, 21 Dezember 2018

Besuchen Sie den 128. Sonneberger Weihnachtsmarkt und genießen Sie das weihnachtliche Flair der Spielzeugstadt

Seit 1890 ist der Sonneberger Weihnachtsmarkt nun schon Tradition.

Wie auch im letzten Jahr findet der Weihnachsmarkt in der Spielzeugstadt am 3. und 4. Adventswochenende statt. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem prächtig geschmückten Rathaus befinden sich weihnachtlich dekorierte Hütten mit aussschließlich weihnachtlichem Sortiment. Es werden unter anderem Weihnachtsartikel, wie Glaskugeln, Glasschmuck, Gestecke, weihnachtliche Laubsägearbeiten, Dekorationsartikel und viele weitere Weihnachtsgeschenke angeboten. 

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl auf dem gesamten Weihnachtsmarkt bestens gesorgt. Neben den typischen Sonneberger Gerichten wie Bratwurst, Rostbrätl oder Detsch, dürfen auch andere Leckereien wie z.B. Galettes, Crepes, Waffeln, Weihnachtsgebäck, Glühwein und viele weitere weihnachtliche Süßwaren nicht fehlen.

zur Veranstaltung
Samstag, 22 Dezember 2018

Besuchen Sie den 128. Sonneberger Weihnachtsmarkt und genießen Sie das weihnachtliche Flair der Spielzeugstadt

Seit 1890 ist der Sonneberger Weihnachtsmarkt nun schon Tradition.

Wie auch im letzten Jahr findet der Weihnachsmarkt in der Spielzeugstadt am 3. und 4. Adventswochenende statt. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem prächtig geschmückten Rathaus befinden sich weihnachtlich dekorierte Hütten mit aussschließlich weihnachtlichem Sortiment. Es werden unter anderem Weihnachtsartikel, wie Glaskugeln, Glasschmuck, Gestecke, weihnachtliche Laubsägearbeiten, Dekorationsartikel und viele weitere Weihnachtsgeschenke angeboten. 

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl auf dem gesamten Weihnachtsmarkt bestens gesorgt. Neben den typischen Sonneberger Gerichten wie Bratwurst, Rostbrätl oder Detsch, dürfen auch andere Leckereien wie z.B. Galettes, Crepes, Waffeln, Weihnachtsgebäck, Glühwein und viele weitere weihnachtliche Süßwaren nicht fehlen.

zur Veranstaltung
Sonntag, 23 Dezember 2018

Besuchen Sie den 128. Sonneberger Weihnachtsmarkt und genießen Sie das weihnachtliche Flair der Spielzeugstadt

Seit 1890 ist der Sonneberger Weihnachtsmarkt nun schon Tradition.

Wie auch im letzten Jahr findet der Weihnachsmarkt in der Spielzeugstadt am 3. und 4. Adventswochenende statt. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem prächtig geschmückten Rathaus befinden sich weihnachtlich dekorierte Hütten mit aussschließlich weihnachtlichem Sortiment. Es werden unter anderem Weihnachtsartikel, wie Glaskugeln, Glasschmuck, Gestecke, weihnachtliche Laubsägearbeiten, Dekorationsartikel und viele weitere Weihnachtsgeschenke angeboten. 

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl auf dem gesamten Weihnachtsmarkt bestens gesorgt. Neben den typischen Sonneberger Gerichten wie Bratwurst, Rostbrätl oder Detsch, dürfen auch andere Leckereien wie z.B. Galettes, Crepes, Waffeln, Weihnachtsgebäck, Glühwein und viele weitere weihnachtliche Süßwaren nicht fehlen.

zur Veranstaltung