Suchen & buchenSuchen & buchen

Suchen & Buchen

Spielzeug Tradition Coburg.Rennsteig

Erleben Sie die Urlaubsregion Coburg.Rennsteig auf spielerische Weise: Einst war sie die „Werkstatt des Weihnachtsmannes“ mit den weltgrößten Produktionsstätten für Spielzeug, heute ist sie eine wichtige Station auf der Deutschen Spielzeugstraße

Junge mit Spielzeug Urlaubsregion Coburg.Rennsteig
Schaubild Schule von Martin Bären Sonneberg, Teddybären Manufaktur in Sonneberg
Ausstellung bei Martin Bären Sonneberg © Martin Bären Sonneberg
Martin Bären Sonneberg, Bär in Hängematte. Spielzeug in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Martin Bären Sonneberg
Historische Puppe mit Kinderfrau Emma Puppenmuseum Coburg © Puppenmuseum Coburg
Spielzeughersteller, Pappmaschee bei Marolin(R) in Steinach, Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © MAROLIN (R)
Spielzeug Tradition, Kinder stellen historische Spielzeugherstellung nach, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie in Neustadt bei Coburg © Museum der Deutschen Spielzeugindustrie Neustadt
Junge mit Spielzeug Urlaubsregion Coburg.Rennsteig
Schaubild Schule von Martin Bären Sonneberg, Teddybären Manufaktur in Sonneberg
Ausstellung bei Martin Bären Sonneberg © Martin Bären Sonneberg
Martin Bären Sonneberg, Bär in Hängematte. Spielzeug in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Martin Bären Sonneberg
Historische Puppe mit Kinderfrau Emma Puppenmuseum Coburg © Puppenmuseum Coburg
Spielzeughersteller, Pappmaschee bei Marolin(R) in Steinach, Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © MAROLIN (R)
Spielzeug Tradition, Kinder stellen historische Spielzeugherstellung nach, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie in Neustadt bei Coburg © Museum der Deutschen Spielzeugindustrie Neustadt

Bis in das 16. Jahrhundert lässt sich die Spielzeugtradition in der Region zurückverfolgen. Drechsler und Schnitzer waren die ersten, die aus dem Holz des Thüringer Waldes die frühen Spielwaren anfertigten.

Martin Bären Sonneberg, Bär in Hängematte. Spielzeug in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig © Martin Bären Sonneberg
Ein Spielzeugpferd als Exponat im Sonneberger Spielzeugmuseum © Spielzeugmuseum Sonneberg

Die Weltspielzeugstadt Sonneberg

Die Erfindung des Papiermachés markierte den Beginn der Sonneberger Erfolgsgeschichte als Spielzeugstadt. Das Gemisch aus Papier und Kleister schaffte die Grundlage für die Massenproduktion. Noch heute werden in Steinach und Neustadt bei Coburg Figuren aus Papiermaché modelliert.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erreichte die Spielzeugherstellung in Sonneberg ihren Höhepunkt: Ein enormer Anteil der weltweiten Spielwarenproduktion brachte der Stadt die Bezeichnung Weltspielzeugstadt ein. In Heimarbeit wurden in Stadt und Landkreis die unterschiedlichsten Spielwaren gefertigt, was auch die günstigen Preise erklärte. Meist half die gesamte Familie, vom Urgroßvater bis zu den Kindern, die benötigten Stückzahlen zu erreichen. Findige Spielzeugmacher entwickelten immer wieder neue Ideen und trugen so zum Erfolg der Spielwarenindustrie bei.

Zwar nahm der Status als Weltspielzeugstadt ab, jedoch blieb Sonneberg auch in den Jahren der DDR ein wichtiger Standort der Spielzeugindustrie. In dieser Zeit wurde das Spielzeug in den volkseigenen Betrieben produziert. Die Produktion wurde mit der Kombinatsbildung nach 1980 zentralisiert, wodurch Sonneberg zum Zentrum der Spielzeugindustrie in der DDR wurde.

Heute sind weltbekannte Unternehmen wie PIKO oder Dickie Toys in Sonneberg zu finden. Der Tradition getreu arbeiten aber auch noch kleine Manufakturen bis heute in Sonneberg an Kinderträumen und fertigen traditionelle Teddys, Plüschtiere und Modelleisenbahnen.

Auf die Spuren der Sonneberger Spielzeugvergangenheit kann man sich besonders im Deutschen Spielzeugmuseum oder bei einem Stadtrundgang begeben.

Vater und Tochter auf dem Flohmarkt beim Puppenfestival in Neustadt © Tourismusregion Coburg.Rennsteig e.V. | Bildautor: Steffi Rebhan

Neustadt bei Coburg – Bayerische Puppenstadt

Auch in der fränkischen Nachbarstadt Neustadt bei Coburg beschäftigten sich die Bewohner schon frühzeitig mit dem Schnitzen von Gebrauchsgegenständen. Anfang des 18. Jahrhunderts gingen dann immer mehr Neustädter zur Puppenherstellung über. Im Laufe der Jahre wurde die Fertigung der Puppen fortwährend verbessert und das Angebot um weitere Spielsachen erweitert. Heute sind neben dem Museum der Deutschen Spielzeugindustrie noch einige Werksverkäufe in der Bayerischen Puppenstadt angesiedelt. Zu den Firmen, die Spielwaren produzieren gehören in Neustadt bei Coburg zum Beispiel HEUNEC, INO Schaller, Schneider Puppen und Rolly Toys
Hätten Sie es gewusst? Der Geburtsort der Barbie befindet in der Bayerischen Puppenstadt Neustadt. Hier wurde einst die Mannequinpuppe „Lilli“ von der Firma Hausser geschaffen, die wenige Jahre später von der  amerikanischen Firma Matell kopiert und als „Barbie“ neu auf den Markt gebracht wurde

 

Spielzeug satt in Coburg.Rennsteig

Nicht nur in Sonneberg und Neustadt bei Coburg können Sie die Spielzeugtradition bestaunen: Auch in Coburg, FrankenblickRödental oder Steinach erwartet die Besucher, neben einem Blick in die Spielzeuggeschichte, auch leuchtende Kinderaugen oder eine Reise zurück in die eigene Kindheit.

 

Prospekt "Spielzeug Tradition in Coburg.Rennsteig"

Bestellen Sie hier unsere aktuelle Broschüre, in der Ihnen die Welt des Spielzeugs in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig vorgestellt wird. Eine Reise sowohl in die Vergangenheit als auch die Gegenwart. Jetzt bestellen >

Puppen- & Teddyfestivals in der Urlaubsregion

Puppenfestival Sonneberg Kind
Puppenfestival Sonneberg Kind
Im Mai glänzen die Städte Neustadt bei Coburg und Sonneberg mit einem bunten Veranstaltungskalender zum größten Event der Welt für Sammler und Puppenliebhaber.
mehr lesen