Suchen & Buchen

Winterzauber mit Genuss

Glitzernde Eiskristalle, schneebedeckte Berge und ein phänomenales Wintersportangebot: Für Skisportler, winterfeste Wanderer und alle Naturfreunde ist die schneesichere Region Coburg.Rennsteig längst mehr als ein Geheimtipp. Egal, ob auf Skiern, im Pferdeschlitten oder bei einer zünftigen Schneewanderung: Hier genießen Jung und Alt die kalte Jahreszeit.

Winter am Rennsteig im Thüringer Wald © Henry Czauderna | thueringen.info
Winter am Rennsteig im Thüringer Wald, schneebedeckte Wiese im Sonnenaufgang

Wenn der Herbst den Winter küsst

Bei einer Wanderung durch die bunten Herbstwälder lässt sich an der gerade passierten Mittelstation bereits erahnen, was in der Steinacher Skiarena Silbersattel vor sich geht, wenn die Temperaturen purzeln und sich die Wiesen ihr weißes Kleid überziehen. Ja, hier gehört es noch zum winterlichen Dresscode, denn Steinach gilt dank seiner geografischen Lage als das, was die Einheimischen als „Schneeloch“ bezeichnen. Wo sich in den warmen Monaten Biker beim Downhill mutig talwärts stürzen, sorgen von Dezember bis März in Thüringens größtem alpinen Skigebiet acht blaue, rote und schwarze Pisten für ungezwungenes Ski- und Snowboardvergnügen. „Wir haben immer super Bedingungen“, weiß Uwe Hutschenreuter, Leiter der Steinacher Ski- und Snowboardschule.Wenige Kilometer weiter glänzt die Piste in Heubach mit drei unterschiedlich anspruchsvollen Abfahrten. Adrenalinkicks bescheren Deutschlands erste Tubing-Schanze und die gut 200 Meter lange Snowtubing-Bahn mit vier Steilkurven in Siegmundsburg.Als Geheimtipp gilt das kleine, feine Skigebiet am „Hausberg der Coburger“ in Neukirchen. Wer von allem zunächst nur kosten möchte, kann das sogar an einem einzigen Tag, denn alle vier Skigebiete sind nur gut 40 Kilometer voneinander entfernt. Gemächlicher geht es natürlich auch. 95 Kilometer Skiwanderwege und Loipen für Langlauf und Skating werden im Winter allein rund um die Skiarena Silbersattel zwischen Rennsteig und Mengersgereuth-Hämmern gespurt. Noch einmal 70 Kilometer sind rund um Masserberg präpariert, 15 Kilometer kommen in Siegmundsburg dazu. Der Fränkische Skiweg führt über 39 Kilometer vom Rennsteig bis nach Sonneberg. Das Loipennetz „Lange Berge“ hat je nach Schneelage eine Länge von bis zu 30 Kilometern. Wer die schöne Winterlandschaft ohne Skier unter den Füßen genießen möchte, kann im Wintersportclub Coburg in Neukirchen oder im Outdoor Inn Sporthotel in Steinach geführte Schneeschuhwanderungen buchen. 

Wintersport & Winterspaß in der Urlaubsregion

Rennsteighäuser, Ihre Servicestationen

Rennsteighaus Neuhaus
Rennsteighaus Neuhaus
In regelmäßigen Abständen finden Wanderer, Radfahrer und Skifahrer Rennsteighäuser vor. So auch in der größten Stadt am Rennsteig – Neuhaus am Rennweg sowie im Heilklimatischen Kurort Masserberg.
mehr lesen
Pferdeschlittenfahrt in Neuhaus am Rennweg

Kutschfahrten

Mit dem Pferdeschlitten durch den Neuhäuser Winterwald

Bei einer Pferdeschlittenfahrt durch den verschneiten Winterwald rund um Neuhaus am Rennweg sind keine Geräusche, außer das Schellengeläut der Schlittenpferde, ab und an mal ein Pferdeschnauben und das Knirschen der Schlittenkufen, zu hören. Lautlos fällt der zu schwer gewordene Schnee von den Fichten herab – eine wahre Winteridylle.

Warm eingepackt, erleben große und kleine Gäste eine ganz spezielle Atmosphäre und ein Gefühl von unendlicher Zeit! Das Dahingleiten durch die Natur, ohne körperliche Anstrengung, nur das Zwicken der Kälte in Nase und Wangen – all dies ist nicht nur ein besonderes Erlebnis, sondern auch eine wunderschöne Erinnerung an den Thüringer Wald!

Gerade weil der Reiterhof Kirchner in Neuhaus am Rennweg in den Wintermonaten sehr stark nachgefragt ist, empfiehlt es sich, rechtzeitig einen Termin zu vereinbaren. Aber auch kurzfristig entschlossene Gäste dürfen gern nachfragen.