Unterkunft suchen & buchenSuchen & Buchen

Coburger Museumsnacht

Mit jährlich über 10.000 Besuchern zählt die Nacht der Kontraste zu den beliebtesten Kulturveranstaltungen Coburgs. Den Beinamen „schönste Nacht Coburgs“ hat sie sich redlich verdient.

Nacht der Kontraste, Museumsnacht Coburg, Blick in den kleinen Rosengarten © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Nacht der Kontraste, Museumsnacht Coburg, Blick in der Veste © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Nacht der Kontraste (Museumsnacht) Coburg, Blick in die Veste Coburg © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Band bei der Nacht der Kontraste in der Moritzkiche Coburg © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Konzert in der Moritzkirche in der Nacht der Kontraste in Coburg
Nacht der Kontraste, Museumsnacht coburg, Blick in die Morizkirche © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Museumsnacht Coburg, Nacht der Kontraste im Hofgarten Coburg © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Nacht der Kontraste Coburg, Museumsnacht, Blick in die Kirche St. Augustin © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Museumsnacht mit Nacht der Kontraste, Hofgarten Coburg, Farbenspiel © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Museumsnacht, Nacht der Kontraste Coburg, Schlossplatz © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Nacht der Kontraste, Museumsnacht Coburg, Blick in den kleinen Rosengarten © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Nacht der Kontraste, Museumsnacht Coburg, Blick in der Veste © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Nacht der Kontraste (Museumsnacht) Coburg, Blick in die Veste Coburg © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Band bei der Nacht der Kontraste in der Moritzkiche Coburg © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Konzert in der Moritzkirche in der Nacht der Kontraste in Coburg
Nacht der Kontraste, Museumsnacht coburg, Blick in die Morizkirche © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Museumsnacht Coburg, Nacht der Kontraste im Hofgarten Coburg © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Nacht der Kontraste Coburg, Museumsnacht, Blick in die Kirche St. Augustin © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Museumsnacht mit Nacht der Kontraste, Hofgarten Coburg, Farbenspiel © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Museumsnacht, Nacht der Kontraste Coburg, Schlossplatz © Rainer Brabec | rainerbrabec.de

Im Frühjahr 2005 hat Coburgs OB Norbert Tessmer – damals noch in seiner Funktion als Kulturreferent – die Idee, bei einem gemeinsamen Tag der offenen Tür die drei Einrichtungen der Coburger Landesstiftung (die Kunstsammlungen der Veste Coburg, das Naturkundemuseum und Schloss Ehrenburg) einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Statt einem gewöhnlichen Familientag am Sonntagnachmittag schlägt Citymanager Martin Rohm jedoch eine Samstagnacht-Veranstaltung vor und ein Programm, das so gar nicht die Erwartungen erfüllt, die man üblicherweise von einem Museumsbesuch hat – eine „Nacht der Kontraste“. Installationen, Illuminationen und Musik mindestens bis Mitternacht schweben dem Citymanager vor. Die beteiligten Museen sind zunächst skeptisch, lassen sich schließlich jedoch auf das Experiment ein.

Altbekanntes in neuem Licht

An neun historischen Schauplätzen, im Inneren sowie im Freien, findet am 10. September 2005 die erste Museumsnacht statt – und ist ein voller Erfolg. Tausende von Besuchern strömen in den Hofgarten und von dort aus in die umliegenden Museen. Spätestens jetzt ist jegliche Skepsis verflogen. Seither hat sich die Museumsnacht zu einem Kulturfestival entwickelt, das mittlerweile 21 historische Orte einmal im Jahr wortwörtlich in einem ganz neuen Licht erstrahlen lässt. Dazu zählen unter anderem die Veste Coburg, der Hofgarten mit seinen Teepavillons, das Naturkundemuseum, das Landestheater, Schloss Ehrenburg, die Landesbibliothek, das Coburger Puppenmuseum und die frisch renovierte Morizkirche. Das vielfältige Musikprogramm mit renommierten Ensembles aus verschiedensten Ländern und Stilrichtungen rundet das kontrastreiche Programm ab. 

Details und Informationen

Die Museumsnacht findet am 08.09.2018 statt.

Details und Informationen

Martin Rohm – markatus|markantes marketing
Mohrenstraße 31
96450 Coburg
+49 9561 7934500
Die Nacht der Kontraste in COBURG