© Fenno Fenn, Community

Burgen Wanderung Veste Coburg - Altenburg Bamberg

Auf einen Blick

  • 54,57 km
  • 13 Std. 30 Min.
  • 427 m
  • 231 m

Beste Jahreszeit

Ausdauernde Tagestour mit fast 55km und guten Einkehrmöglichkeiten und interessanten Ausblicken wenn das Wetter passt.

Offizieller Startpunkt ist die Veste Coburg, da es ja eine Burgenwanderung sein soll.

Wir sind die Hälfte der Tour bei strömenden Regen gelaufen .... es war einfach an diesem Tag ausgemacht. Die eingestellten Fotos sind nur teilweise Originalfotos. Deshalb habe ich noch ein paar Fotos hinzugefügt, um zu zeigen was man für herrliche Ausblicke bei dieser Tour eigentlich hat. Beispielfotos sind Stieleiche bei Nedensdorf im Original und bei guten Wetter.

Treffpunkt und Start bei unserer Tour war am Schwimmbad in Coburg früh um 05.00Uhr. Hier sind zunächst erst einmal über 100 Höhenmeter zur Veste hoch zu absolvieren.   Da es bei dieser Tour mit fast 55km doch etwas länger dauern wird -man rechnet so ca. 5km Gehweg in der Stunde also somit 11 Stunden Laufzeit-  sind wir bereits um 5Uhr früh losgelaufen um in ca. 18 Uhr auf der Altenburg in Bamberg anzukommen.

Man kann auch einen Marathon laufen - aber 55 km Wandern an einem Tag ist auch cool. Ich rate aber sich einige Tage vorher einzuwandern, sonst wird es zur Qual.

Der erste tolle Ausblick wäre auf der Veste Coburg gewesen, aber bei uns wie bereits erwähnt war Dauerregen. Es gibt auf der Tour etliche Einkehrmöglichkeiten, die aber um diese frühe Zeit natürlich noch nicht geöffnet sind. Unsere erste Rast am Ostersamstag war die Metzgerei Köhler in Untersiemau, die wir um kurz nach 7Uhr erreicht haben. Zu unserem Erstaunen mussten wir feststellen, dass diese auch schon so früh geöffnet hat und auch noch von Kunden völlig überlaufen war. Hier haben wir uns ein leckeres Leberkäsbrötchen gekauft und eines unserer mitgebrachten Biere im Rucksack gegönnt.

Die nächste Rast war an der 1000 Jährigen Stieleiche vor Nedensdorf, da die Brauerei Reblitz in Nedensdorf um diese Zeit natürlich auch noch nicht geöffnet hat. Nach Nedensdorf sind wir über den Trimeusel vorbei an den blauen ICE-Brücken nach Wiesen mit 2 Brauereien im Dorf auf einen Frühschoppen eingekehrt.

Danach heist es aber erst mal wieder Kilometer schruppen (generell sind wir ca. 5,6km/h gelaufen) um in Ebing beim Schwanenbräu eine ausgiebige Rast zu machen.

Nicht auf der kürzeren Idealline, um noch eine der 2 Brauereien in Kemmern zu besuchen, sind wir auf der schöneren Route um 6Uhr in der Sandstraße in Bamberg angekommen.

Nun hoch durch den Domgrund und zum Schluß durch den Teufelsgraben (unbefestigt und bei fast jedem Wetter ein top Weg und eine tolle Gegend) ... man beachte: am 01.04.2018 sind wir in Coburg bei Dauerregen losgelaufen .... es war deshalb wahrscheinlich auch nur an diesem Tag im Teufelsgraben ... am Hang - unvorstellbar -  so kurz vor der Altenburg ein völlig verschlammmter Weg, siehe Foto Schuhe.... um 18.30 sind wir auf der Altenburg fast pünktlich angekommen.

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Touren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.