Suchen & buchenSuchen & buchen

Suchen & Buchen

Landestheater Coburg

Zur kulturellen Vielfalt von Coburg gehört auch das klassizistische Landestheater auf dem Schlossplatz. Als einziges Bayerisches Staatstheater außerhalb Münchens ist das prunkvolle Gebäude mit seinen 550 Zuschauerplätzen ein Besuchermagnet bis weit über die Region hinaus.

Landestheater Coburg Innen Theatersaal
Landestheater Coburg: Vorgeschmack auf die Zauberflöte
Landestheater Coburg Blick vom Schlossplatz in der Nacht © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Außenansicht vom Landestheater Coburg
Landestheater Coburg Innen Theatersaal
Landestheater Coburg Blick vom Schlossplatz in der Nacht © Rainer Brabec | rainerbrabec.de
Außenansicht vom Landestheater Coburg

Das Theater hat in Coburg eine lange Tradition: Bereits im 16. Jahrhundert gab es die ersten Aufführungen; im Jahre 1683 wurde der erste Theatersaal errichtet, in dem zunächst jedoch nur Wanderbühnen gastierten. Mit der Gründung des Herzoglichen Hoftheaters im Jahre 1827 erreichte Coburg schließlich europaweite Bekanntheit und lockte fast den gesamten europäischen Hochadel in den pompösen Theaterneubau auf dem Schlossplatz.

Prominenz – nicht nur auf der Bühne

Das damalige Hof- und heutige Landestheater wurde von seinen Besuchern und den auftretenden Künstlern gleichermaßen geschätzt. Zu den prominenten Gästen zählten Prinzgemahl Albert, der Bruder des regierenden Herzogs Ernst II., und seine Gattin Queen Victoria, das belgische Königspaar Leopold I. und Louise d’Orléans sowie die russische Großfürstin Marija Alexandrowna Romanowa (später: Herzogin Marie von Sachsen-Coburg und Gotha). Applaudiert wurde unter anderem der Sängerin Wilhelmine Schröter-Devrient, dem italienischen Violinisten Niccolò Paganini und den beiden berühmten Dirigenten und Komponisten Franz Liszt und Richard Strauss.

Drei-Sparten-Haus mit zwei Bühnen

Heute verteilen sich pro Spielzeit rund 240 Vorstellungen und 33 Produktionen auf die drei Sparten Oper und Operette, Schauspiel und Ballett. Neben dem Zuschauerraum im Hauptgebäude, der mit seinen drei Rängen insgesamt 550 Besuchern Platz bietet, wurde 1985 in der ehemaligen herzoglichen Reithalle eine Studiobühne mit einer Kapazität von weiteren 99 Zuschauerplätzen eingerichtet. Für die Urlaubsregion Coburg.Rennsteig ist das Landestheater Coburg damit ein kultureller Schatz und ein "Muss" für jeden Besucher mit kulturellen Interesse.

Spielzeit 2018/2019 im Landestheater Coburg

In der aktuellen Spielzeit 2018/2019 werden unter anderem Mozarts Oper „Die Zauberflöte“, das Musical "Into the Woods" von Stephen Sondheim, die lustige Oper "Neues vom Tage" von Paul Hindemith, das Schauspiel "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" zur Weihnachtszeit von Uli Jäckle und Karel Svoboda sowie das Rock ‘n’ Roll-Musical "A Spider Murphy Show" von Matthias Straub und Rüdiger Eisenhauer aufgeführt.

Details und Informationen

Landestheater Coburg

Veranstaltungen im Landestheater Coburg

Keine Veranstaltungen gefunden.
Dienstag, 18 Juni 2019
Sebastian Buff

Wer kennt sie nicht, lästige Verwandte, die man „am liebsten nur von hinten sieht"? Der jungen und schönen Julia de Weert geht es da nicht anders: Ausgerechnet ihr Vormund, der gefräßige Onkel Josef mit seiner Frau Wilhelmine (genannt „Wimpel"), ist zu Besuch, um ihr seinen Neffen August Kuhbrot als Ehemann schmackhaft zu machen – und um sicherzugehen, dass ihr Vermögen damit „in der Familie" bleibt. Aber Julia liebt nur einen: ihren Vetter Roderich. Der ist allerdings vor sieben Jahren nach „Dingsda", einer Stadt im Indischen Ozean, aufgebrochen und hat seither nichts mehr von sich hören lassen. Just da tauchen gleich zwei Fremde auf, die behaupten, Roderich zu sein – wer ist nun der Richtige? 

zur Veranstaltung
Mittwoch, 19 Juni 2019
Sebastian Buff

 

Im Wald herrscht Liebeschaos: Helena liebt Demetrius, Demetrius aber liebt Hermia, die wiederum Lysander liebt. Auf der Suche nach dem beziehungsweise der „Richtigen“ irren sie durch den Wald – mitten hinein in das Reich des Feenkönigs Oberon und seiner Frau Titania, bei denen gerade Ehekrieg herrscht. Oberons Diener Puck macht sich einen Spaß daraus, die Gefühle der Liebenden durcheinander zu wirbeln, bis am Ende doch noch alle Paare zusammenfinden.

zur Veranstaltung
Donnerstag, 20 Juni 2019

Zusammen mit seinen Männern lebt Robin Hood in den Wäldern von Sherwood und sorgt für Gerechtigkeit, indem er den Reichen nimmt und seine Beute großzügig unter den Armen des Landes verteilt. Sein Gegner, der Sheriff von Nottingham, hat ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt, und obwohl das Risiko hoch ist, setzt Robin Hood seinen Kampf für die Armen fort. Als er in eine Falle tappt, helfen der Witz und Mut seiner Getreuen, aber vor allem die Klugheit seiner Herzensdame Lady Marian ihm dabei, dem Kerker wieder zu entkommen.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

„Es war einmal ...“ Mit viel schwarzem Humor und eingängigen Melodien zeigt uns
Stephen Sondheim bekannte Grimm`sche Märchenfiguren als reale Personen mit menschlichen Fehlern und Schwächen, die erst allmählich erkennen, was passiert, wenn jeder nur an die Erfüllung der eigenen Wünsche denkt – mitreißend, bildstark, anspruchsvoll, aberwitzig und hintersinnig!

Musikalische Leitung Roland Fister 
Inszenierung Joan Anton Rechi
Bühne Gabriel Insignares 
Kostüme Sandra Münchow 
Choreografie Tara Yipp
Dramaturgie Dorothee Harpain

Erzähler Niklaus Scheibli 
Mädchen Anna-Amalia Leyde / Mia Bechmann / Sophia Schelhorn 
Aschenputtel Francesca Paratore / Laura Incko / Patrizia Margagliotta
Hans Marvin Zobel
Hans' Mutter Petra Gruber 
Bäcker Jan Korab
Frau des Bäckers Veronika Hörmann
Aschenputtels Stiefmutter Monika Tahal
Florinda, ihre Tochter Luise Hecht 
Lucinda, ihre Tochter Eva Maria Fischer
Geheimnisvoller Mann Martin Trepl
Rotkäppchen Dimitra Kotidou 
Hexe Kora Pavelic / Laura Joeken (30.12.; 31.12.)
Aschenputtels Mutter / Oma / Riesin Gabriele Bauer-Rosenthal 
Aschenputtels Prinz Simon van Rensburg
Rapunzel Emily Lorini
Wolf / Rapunzels Prinz Dirk Mestmacher

Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Lysander mit Hermia, Helena mit Demetrius? Aber Demetrius kann doch Helena überhaupt nicht mehr ausstehen. Oder doch eher Lysander mit Helena, Demetrius mit Hermia? Vielleicht aber auch Demetrius mit Lysander … Quatsch! Da hat Puck ja mal wieder schönen Mist gebaut. Jetzt weiß man nicht mehr, wer jetzt wen liebt und warum.

zur Veranstaltung
Freitag, 21 Juni 2019
Sebastian Buff

 

Im Wald herrscht Liebeschaos: Helena liebt Demetrius, Demetrius aber liebt Hermia, die wiederum Lysander liebt. Auf der Suche nach dem beziehungsweise der „Richtigen“ irren sie durch den Wald – mitten hinein in das Reich des Feenkönigs Oberon und seiner Frau Titania, bei denen gerade Ehekrieg herrscht. Oberons Diener Puck macht sich einen Spaß daraus, die Gefühle der Liebenden durcheinander zu wirbeln, bis am Ende doch noch alle Paare zusammenfinden.

zur Veranstaltung
Samstag, 22 Juni 2019
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Frank Wunderatsch

Im Wintersemester 2008 hatten Professor Michael Heinrich und Studienrat Moritz Metzner die gemeinsame Idee, an der Hochschule Coburg einen Chor einzurichten.

Aus den anfänglich 15 Innenarchitektur-StudentInnen ist heute eine stattliche Anzahl von circa 60 Sängerinnen geworden, die aus Studierenden aller Fachbereiche und jungen Menschen aus Coburg bestehen.

Im Juni 2019 befinden sich „Die Klangfänger“ in ihrem 20. Semester und feiern ihr zehn-jähriges Jubiläum im Landestheater Coburg.
Es werden die beliebtesten Lieder der letzten Jahre erklingen, unter anderem Fix you, Lila Wolken und Lost.

Unter dem Thema „Choordinaten“ gibt es neben mitreißenden Chorsongs auch solistische Beiträge, nachdenkliche Momente und lustige Anekdoten aus der Chorreise zum Sommersitz des Prinz Albert II., der Isle of Wight.

Tickets für das Jubiläumskonzert können sowohl auf www.reservix.de als auch an der Theaterkasse erworben werden.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Lysander mit Hermia, Helena mit Demetrius? Aber Demetrius kann doch Helena überhaupt nicht mehr ausstehen. Oder doch eher Lysander mit Helena, Demetrius mit Hermia? Vielleicht aber auch Demetrius mit Lysander … Quatsch! Da hat Puck ja mal wieder schönen Mist gebaut. Jetzt weiß man nicht mehr, wer jetzt wen liebt und warum.

zur Veranstaltung
Sonntag, 23 Juni 2019
Sebastian Buff

Wer kennt sie nicht, lästige Verwandte, die man „am liebsten nur von hinten sieht"? Der jungen und schönen Julia de Weert geht es da nicht anders: Ausgerechnet ihr Vormund, der gefräßige Onkel Josef mit seiner Frau Wilhelmine (genannt „Wimpel"), ist zu Besuch, um ihr seinen Neffen August Kuhbrot als Ehemann schmackhaft zu machen – und um sicherzugehen, dass ihr Vermögen damit „in der Familie" bleibt. Aber Julia liebt nur einen: ihren Vetter Roderich. Der ist allerdings vor sieben Jahren nach „Dingsda", einer Stadt im Indischen Ozean, aufgebrochen und hat seither nichts mehr von sich hören lassen. Just da tauchen gleich zwei Fremde auf, die behaupten, Roderich zu sein – wer ist nun der Richtige? 

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Montag, 24 Juni 2019
Roland Pfister

Die KLANGGRENZEN entführen in die Welt der Sinne. Und was belebt unsere Sinne mehr als eine Weinprobe mit Musik, bei der ganz tiefgründige Bezüge zwischen der Herkunft der Trauben auf der einen, und der Töne auf der anderen Seite hergestellt werden, zwischen Geschmack und Schmecken, zwischen Kosten und Zuhören. Ein Erlebnis der besonderen Art – im Mittelpunkt stehen Weine und Musik aus Österreich, Frankreich und Deutschland. Neue Sinneseindrücke versprochen – Hören Sie den Wein und schmecken Sie die Musik!
Die erste Auflage dieses mehrdimensionalen Konzerts 2017 war übrigens ein voller Erfolg – und die Karten schnell ausverkauft!

Chansons und Lieder u.a. von Peter Kreuder, Edith Piaf und Theo Mackleben

Moderierte Wein-Verkostung

Die Anzahl der Tickets ist auf 40 begrenzt.

 

zur Veranstaltung
Dienstag, 25 Juni 2019

Zusammen mit seinen Männern lebt Robin Hood in den Wäldern von Sherwood und sorgt für Gerechtigkeit, indem er den Reichen nimmt und seine Beute großzügig unter den Armen des Landes verteilt. Sein Gegner, der Sheriff von Nottingham, hat ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt, und obwohl das Risiko hoch ist, setzt Robin Hood seinen Kampf für die Armen fort. Als er in eine Falle tappt, helfen der Witz und Mut seiner Getreuen, aber vor allem die Klugheit seiner Herzensdame Lady Marian ihm dabei, dem Kerker wieder zu entkommen.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

 

Im Wald herrscht Liebeschaos: Helena liebt Demetrius, Demetrius aber liebt Hermia, die wiederum Lysander liebt. Auf der Suche nach dem beziehungsweise der „Richtigen“ irren sie durch den Wald – mitten hinein in das Reich des Feenkönigs Oberon und seiner Frau Titania, bei denen gerade Ehekrieg herrscht. Oberons Diener Puck macht sich einen Spaß daraus, die Gefühle der Liebenden durcheinander zu wirbeln, bis am Ende doch noch alle Paare zusammenfinden.

zur Veranstaltung
Roland Pfister

Die KLANGGRENZEN entführen in die Welt der Sinne. Und was belebt unsere Sinne mehr als eine Weinprobe mit Musik, bei der ganz tiefgründige Bezüge zwischen der Herkunft der Trauben auf der einen, und der Töne auf der anderen Seite hergestellt werden, zwischen Geschmack und Schmecken, zwischen Kosten und Zuhören. Ein Erlebnis der besonderen Art – im Mittelpunkt stehen Weine und Musik aus Österreich, Frankreich und Deutschland. Neue Sinneseindrücke versprochen – Hören Sie den Wein und schmecken Sie die Musik!
Die erste Auflage dieses mehrdimensionalen Konzerts 2017 war übrigens ein voller Erfolg – und die Karten schnell ausverkauft!

Chansons und Lieder u.a. von Peter Kreuder, Edith Piaf und Theo Mackleben

Moderierte Wein-Verkostung

Die Anzahl der Tickets ist auf 40 begrenzt.

 

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Ein Hörspielabend, der Szenen aus drei Stücken von Wolfram Lotz verquickt, dem Meister des Absurden und der Überforderung. Ein Abend, der viele Fragen aufwirft, darunter: wer spielt wen, wieviele und wo sind eigentlich die anderen geblieben. Man mache sich auf ein herrliches Durcheinander mit Witz und Mut zur Lücke gefasst machen.

zur Veranstaltung
Mittwoch, 26 Juni 2019
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Gymnasium Alexandrinum

zur Veranstaltung
Donnerstag, 27 Juni 2019
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Gymnasium Ernestinum

zur Veranstaltung
Freitag, 28 Juni 2019
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | GS Ketschendorf

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

 

Der Mörder Don José wartet im Gefängnis auf seine Hinrichtung. In Rückblenden erinnert er sich an die schicksalshafte Begegnung mit der Zigeunerin Carmen, die anders als er die Freiheit der Liebe über alle Konventionen stellt. „Die Liebe ist ein wilder Vogel, den niemand zähmen kann“, singt sie in ihrer berühmten Habanera. Auch Don José gelingt es nicht, sie zu zähmen – als Carmen ihn für den Stierkämpfer Escamillo verlässt, tötet er seine Geliebte aus Eifersucht.

zur Veranstaltung
Samstag, 29 Juni 2019
Sebastian Buff

 

Im Wald herrscht Liebeschaos: Helena liebt Demetrius, Demetrius aber liebt Hermia, die wiederum Lysander liebt. Auf der Suche nach dem beziehungsweise der „Richtigen“ irren sie durch den Wald – mitten hinein in das Reich des Feenkönigs Oberon und seiner Frau Titania, bei denen gerade Ehekrieg herrscht. Oberons Diener Puck macht sich einen Spaß daraus, die Gefühle der Liebenden durcheinander zu wirbeln, bis am Ende doch noch alle Paare zusammenfinden.

zur Veranstaltung
Sonntag, 30 Juni 2019
Sebastian Buff

Lysander mit Hermia, Helena mit Demetrius? Aber Demetrius kann doch Helena überhaupt nicht mehr ausstehen. Oder doch eher Lysander mit Helena, Demetrius mit Hermia? Vielleicht aber auch Demetrius mit Lysander … Quatsch! Da hat Puck ja mal wieder schönen Mist gebaut. Jetzt weiß man nicht mehr, wer jetzt wen liebt und warum.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Montag, 01 Juli 2019
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Mittelstufentheatergruppe II Gymnasium Albertinum

zur Veranstaltung
Dienstag, 02 Juli 2019

Zusammen mit seinen Männern lebt Robin Hood in den Wäldern von Sherwood und sorgt für Gerechtigkeit, indem er den Reichen nimmt und seine Beute großzügig unter den Armen des Landes verteilt. Sein Gegner, der Sheriff von Nottingham, hat ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt, und obwohl das Risiko hoch ist, setzt Robin Hood seinen Kampf für die Armen fort. Als er in eine Falle tappt, helfen der Witz und Mut seiner Getreuen, aber vor allem die Klugheit seiner Herzensdame Lady Marian ihm dabei, dem Kerker wieder zu entkommen.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Mittwoch, 03 Juli 2019
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | English Drama Group Gymnasium Casimirianum

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

 

Der Mörder Don José wartet im Gefängnis auf seine Hinrichtung. In Rückblenden erinnert er sich an die schicksalshafte Begegnung mit der Zigeunerin Carmen, die anders als er die Freiheit der Liebe über alle Konventionen stellt. „Die Liebe ist ein wilder Vogel, den niemand zähmen kann“, singt sie in ihrer berühmten Habanera. Auch Don José gelingt es nicht, sie zu zähmen – als Carmen ihn für den Stierkämpfer Escamillo verlässt, tötet er seine Geliebte aus Eifersucht.

zur Veranstaltung
Donnerstag, 04 Juli 2019
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Heiligkreuz-Mittelschule

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

 

Im Wald herrscht Liebeschaos: Helena liebt Demetrius, Demetrius aber liebt Hermia, die wiederum Lysander liebt. Auf der Suche nach dem beziehungsweise der „Richtigen“ irren sie durch den Wald – mitten hinein in das Reich des Feenkönigs Oberon und seiner Frau Titania, bei denen gerade Ehekrieg herrscht. Oberons Diener Puck macht sich einen Spaß daraus, die Gefühle der Liebenden durcheinander zu wirbeln, bis am Ende doch noch alle Paare zusammenfinden.

zur Veranstaltung
Freitag, 05 Juli 2019
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Realschule Coburg I

 

zur Veranstaltung
Samstag, 06 Juli 2019

Zusammen mit seinen Männern lebt Robin Hood in den Wäldern von Sherwood und sorgt für Gerechtigkeit, indem er den Reichen nimmt und seine Beute großzügig unter den Armen des Landes verteilt. Sein Gegner, der Sheriff von Nottingham, hat ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt, und obwohl das Risiko hoch ist, setzt Robin Hood seinen Kampf für die Armen fort. Als er in eine Falle tappt, helfen der Witz und Mut seiner Getreuen, aber vor allem die Klugheit seiner Herzensdame Lady Marian ihm dabei, dem Kerker wieder zu entkommen.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Phantastico

 

zur Veranstaltung
Sonntag, 07 Juli 2019
Aramis Trio

Das Leben von Louis Vierne beinhaltete Licht und Schatten: Sein beruflicher Werdegang ist äußerst beachtenswert und er erfreute sich zeitlebens als Lehrer, Komponist und Organist großer Beliebtheit; sein Privatleben allerdings war von vielen Schicksalsschlägen durchzogen, die großen Einfluss auf seinen Kompositionsstil hatten.

Ausgehend von den Schicksalsschlägen dieses selten gehörten Komponisten wird in diesem Konzert die Grenzüberschreitung zur Religion gewagt: Ein Pfarrer moderiert den Abend und lotet Gemeinsamkeiten und Transzendentales von Musik und Religion aus.

Gespielt wird die Musik unter anderem vom ARAMIS TRIO, das sich in Coburg bereits einen hervorragenden Ruf erspielt hat. Geiger des Trios ist Martin Emmerich, der Konzertmeister des Landestheaters Coburg.

Die Stadt Coburg und das Philharmonische Orchester Landestheater Coburg gestalten ab der Spielzeit 2018/19 eine eigene Kammermusikreihe. In fünf Konzerten, die jeweils an einem Sonntagmorgen um 11 Uhr stattfinden, präsentieren sich die Orchestermusiker in kleinen Besetzungen mit eigens kreierten Programmen in einem intimen und publikumsnahen Rahmen. Als weiterer Kooperationspartner konnte das Festival KLANGGRENZEN gewonnen werden. Die Stadt ermöglicht die Durchführung der Konzerte im Rathaussaal. Die künstlerische Leitung des Festivals KLANGGRENZEN unterstützt das Landestheater in der programmatischen und organisatorischen Gestaltung der Reihe.       
5. Kammerkonzert: Werke von Anton Bruckner und Louis Vierne

Karten für diese Konzertreihe können im Abonnement und als Einzeltickets an der Kasse des Landestheaters Coburg erworben werden.

Die Anzahl der Tickets ist auf 198 begrenzt.

 

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Theaterschule COBI

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

zur Veranstaltung
Montag, 08 Juli 2019
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Unterstufentheater Gymnasium Casimirianum

 

zur Veranstaltung
Dienstag, 09 Juli 2019
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Realschule Neustadt

 

zur Veranstaltung
Nora Lentner

Rätselhaftes und Naturbilder, Magisches und geheimnisvolle Wesen – ein Abend, bei dem Musik und Zauberei miteinander verschmelzen. Das weltberühmtes Liedduo Nora Leitner/Klara Hornig verzaubert mit KunstLied, der Zauberer Dorian Schneider begeistert durch ZauberKunst. Diese einzigartige Symbiose verdient eine neue Umschreibung, eine neue Metapher, ein neues Wort, eine neue Kunstform: ZauberKunstLied!
Lassen Sie sich ein auf eine Nacht, die alle Sinne anspricht und niemanden unberührt lässt. 

Die Anzahl der Tickets ist auf 210 begrenzt.

zur Veranstaltung
Mittwoch, 10 Juli 2019
Sebastian Buff

 

Der Mörder Don José wartet im Gefängnis auf seine Hinrichtung. In Rückblenden erinnert er sich an die schicksalshafte Begegnung mit der Zigeunerin Carmen, die anders als er die Freiheit der Liebe über alle Konventionen stellt. „Die Liebe ist ein wilder Vogel, den niemand zähmen kann“, singt sie in ihrer berühmten Habanera. Auch Don José gelingt es nicht, sie zu zähmen – als Carmen ihn für den Stierkämpfer Escamillo verlässt, tötet er seine Geliebte aus Eifersucht.

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Realschule Coburg II

 

zur Veranstaltung
Donnerstag, 11 Juli 2019
Sebastian Buff

Festival für Junges Theater | Regiomontanus-Schule (FOS)

zur Veranstaltung
Sebastian Buff

Mozarts beliebteste und vielschichtige Oper als heiter-düsterer Erkenntnisweg eines jungen Paares: Tamino und Pamina müssen viele Prüfungen und Gefahren bestehen, bevor sie sich und einander finden – dank der Macht der Liebe und der Musik. Dabei werden sie mit ihren eigenen Schattenseiten konfrontiert und müssen erkennen, dass es kein eindeutiges Schwarz oder Weiß, Gut oder Böse gibt, sondern Licht und Finsternis immer einander bedingen.

Musikalische Leitung Johannes Braun 
Chorleitung Mikko Sidoroff
Inszenierung Philipp Westerbarkei 
Bühne und Kostüme Tatjana Ivschina
Dramaturgie Dorothee Harpain

Königin der Nacht Dimitra Kotidou
Sarastro Bartosz Araszkiewicz
Pamina Laura Incko
Tamino Peter Aisher
Papagena Francesca Paratore
Papageno Marvin Zobel
Monostatos Dirk Mestmacher
1. Dame Olga Shurshina / Rannveig Káradóttir
2. Dame Emily Lorini
3. Dame Kora Pavelic
1. Knabe Linnéa Benz / Anastasia Fendel
2. Knabe Saskia Fruntke / Katharina Trapp
3. Knabe Chiara Mitter / Laura Engelgeh
Sprecher / 1. Priester Michael Lion
2. Priester Jaehan Bae
1. geharnischter Mann Tae-Kwon Chu
2. geharnischter Mann Marcello Mejia-Mejia

Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg
Chor des Landestheaters Coburg

zur Veranstaltung
SeppDeppSeptett

Dieses junge, äußerst unterhaltsame, Ensemble, bestehend aus (ehemaligen) Musikstudenten, verbindet auf einzigartige Weise Musik mit Kabarett. Ursprünglich als Volks- und Tanzmusikgruppe mit dem Namen „Bärwurz mit Gas“ gegründet, begeistern die acht (ja 8!) Musiker vom SeppDeppSeptett heute ihr Publikum mit einer Mischung aus feinster Blasmusik und humoristischem Theater gepaart mit Gesang und Comedy.

 

Ihr musikalisches Repertoire besteht ausschließlich aus eigenen Arrangements und Kompositionen und erstreckt sich von klassischer Musik über Musical, Film- und Popmusik bis hin zur traditionellen bayerischen Volksmusik. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Nach dem großen Erfolg des Debut-Programmes „Moll-Dur 4-ever“ ist das SeppDeppSeptett nun in Deutschland und Österreich auf Tour mit seinem brandneuen Programm „World.Wide.Weg“. Darin erzählen die jungen Musiker musikalisch, kabarettistisch und mit viel guter Laune von den Abenteuern, die der Protagonist „Sepp“ auf seiner Reise um die Welt erleben konnte. 

 

Vom kalten Russland aus in den Weltraum, vom wilden Westen Amerikas zu den wilden Tieren Afrikas, von den Straßen Rio de Janeiros direkt auf die Sitze des europäischen Parlaments in Brüssel. Der Sepp hat schon so einiges erlebt und das SeppDeppSeptett kann über alles berichten... 

Benefizkonzert mit freiem Eintritt, es wird um vorheringe Abholung der Eintrittkarten an den VVK-Stellen gebeten, da das Platzkontingent beschränkt ist. Die Anzahl der Karten ist auf 400 beschränkt.
 

zur Veranstaltung
Sonntag, 14 Juli 2019
Peggy Hoffmann/Foto: Rainer Brabec

Erzählkunst für Familien: Im Angesicht des Drachen
Begleitprogramm zur Sonderausstellung "Drachenblut & Heldenmut"

Herkules, Siegfried, Margareta und Georg haben eines gemeinsam: Die Begegnung mit dem Drachen. Erzählkünstlerin Peggy Hoffmann hat genau erforscht, wie die vier Helden und Heiligen die Bestie besiegt haben und wie es ihnen dabei ergangen ist. Mythen, Sagen und Legenden bieten den Stoff für ihr unterhaltsames und interaktives Erzählkunstprogramm für die ganze Familie. Mitmachen ist ausdrücklich erlaubt.

Termine: Sonntag, 14. Juli; Sonntag, 11. August; Sonntag, 22. September

2 Aufführungen pro Termin, Beginn jeweils 14 und 15 Uhr

Keine Anmeldung nötig.

Kosten: Erwachsene 6 € / Kinder 3 € p. P. zzgl. Eintritt

Treffpunkt: Museumskasse im 1. Burghof der Veste Coburg

zur Veranstaltung
Peggy Hoffmann/Foto: Rainer Brabec

Erzählkunst für Familien: Im Angesicht des Drachen
Begleitprogramm zur Sonderausstellung "Drachenblut & Heldenmut"

Herkules, Siegfried, Margareta und Georg haben eines gemeinsam: Die Begegnung mit dem Drachen. Erzählkünstlerin Peggy Hoffmann hat genau erforscht, wie die vier Helden und Heiligen die Bestie besiegt haben und wie es ihnen dabei ergangen ist. Mythen, Sagen und Legenden bieten den Stoff für ihr unterhaltsames und interaktives Erzählkunstprogramm für die ganze Familie. Mitmachen ist ausdrücklich erlaubt.

Termine: Sonntag, 14. Juli; Sonntag, 11. August; Sonntag, 22. September

2 Aufführungen pro Termin, Beginn jeweils 14 und 15 Uhr

Keine Anmeldung nötig.

Kosten: Erwachsene 6 € / Kinder 3 € p. P. zzgl. Eintritt

Treffpunkt: Museumskasse im 1. Burghof der Veste Coburg

zur Veranstaltung
Donnerstag, 18 Juli 2019
Schloßplatz

Das Programm können Sie auf der angegebenen Internetseite finden

zur Veranstaltung
Freitag, 19 Juli 2019
Schloßplatz

Das Programm können Sie auf der angegebenen Internetseite finden

zur Veranstaltung
Samstag, 20 Juli 2019
Schloßplatz

Das Programm können Sie auf der angegebenen Internetseite finden

zur Veranstaltung
Sonntag, 21 Juli 2019
Schloßplatz

Das Programm können Sie auf der angegebenen Internetseite finden

zur Veranstaltung
Montag, 22 Juli 2019
Schloßplatz

Das Programm können Sie auf der angegebenen Internetseite finden

zur Veranstaltung
Sonntag, 11 August 2019
Peggy Hoffmann/Foto: Rainer Brabec

Erzählkunst für Familien: Im Angesicht des Drachen
Begleitprogramm zur Sonderausstellung "Drachenblut & Heldenmut"

Herkules, Siegfried, Margareta und Georg haben eines gemeinsam: Die Begegnung mit dem Drachen. Erzählkünstlerin Peggy Hoffmann hat genau erforscht, wie die vier Helden und Heiligen die Bestie besiegt haben und wie es ihnen dabei ergangen ist. Mythen, Sagen und Legenden bieten den Stoff für ihr unterhaltsames und interaktives Erzählkunstprogramm für die ganze Familie. Mitmachen ist ausdrücklich erlaubt.

Termine: Sonntag, 14. Juli; Sonntag, 11. August; Sonntag, 22. September

2 Aufführungen pro Termin, Beginn jeweils 14 und 15 Uhr

Keine Anmeldung nötig.

Kosten: Erwachsene 6 € / Kinder 3 € p. P. zzgl. Eintritt

Treffpunkt: Museumskasse im 1. Burghof der Veste Coburg

zur Veranstaltung
Peggy Hoffmann/Foto: Rainer Brabec

Erzählkunst für Familien: Im Angesicht des Drachen
Begleitprogramm zur Sonderausstellung "Drachenblut & Heldenmut"

Herkules, Siegfried, Margareta und Georg haben eines gemeinsam: Die Begegnung mit dem Drachen. Erzählkünstlerin Peggy Hoffmann hat genau erforscht, wie die vier Helden und Heiligen die Bestie besiegt haben und wie es ihnen dabei ergangen ist. Mythen, Sagen und Legenden bieten den Stoff für ihr unterhaltsames und interaktives Erzählkunstprogramm für die ganze Familie. Mitmachen ist ausdrücklich erlaubt.

Termine: Sonntag, 14. Juli; Sonntag, 11. August; Sonntag, 22. September

2 Aufführungen pro Termin, Beginn jeweils 14 und 15 Uhr

Keine Anmeldung nötig.

Kosten: Erwachsene 6 € / Kinder 3 € p. P. zzgl. Eintritt

Treffpunkt: Museumskasse im 1. Burghof der Veste Coburg

zur Veranstaltung
Freitag, 06 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Samstag, 07 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Sonntag, 08 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Montag, 09 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Dienstag, 10 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Mittwoch, 11 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Donnerstag, 12 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Freitag, 13 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Samstag, 14 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Sonntag, 15 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Montag, 16 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Dienstag, 17 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Mittwoch, 18 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Donnerstag, 19 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Freitag, 20 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Samstag, 21 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Sonntag, 22 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Peggy Hoffmann/Foto: Rainer Brabec

Erzählkunst für Familien: Im Angesicht des Drachen
Begleitprogramm zur Sonderausstellung "Drachenblut & Heldenmut"

Herkules, Siegfried, Margareta und Georg haben eines gemeinsam: Die Begegnung mit dem Drachen. Erzählkünstlerin Peggy Hoffmann hat genau erforscht, wie die vier Helden und Heiligen die Bestie besiegt haben und wie es ihnen dabei ergangen ist. Mythen, Sagen und Legenden bieten den Stoff für ihr unterhaltsames und interaktives Erzählkunstprogramm für die ganze Familie. Mitmachen ist ausdrücklich erlaubt.

Termine: Sonntag, 14. Juli; Sonntag, 11. August; Sonntag, 22. September

2 Aufführungen pro Termin, Beginn jeweils 14 und 15 Uhr

Keine Anmeldung nötig.

Kosten: Erwachsene 6 € / Kinder 3 € p. P. zzgl. Eintritt

Treffpunkt: Museumskasse im 1. Burghof der Veste Coburg

zur Veranstaltung
Peggy Hoffmann/Foto: Rainer Brabec

Erzählkunst für Familien: Im Angesicht des Drachen
Begleitprogramm zur Sonderausstellung "Drachenblut & Heldenmut"

Herkules, Siegfried, Margareta und Georg haben eines gemeinsam: Die Begegnung mit dem Drachen. Erzählkünstlerin Peggy Hoffmann hat genau erforscht, wie die vier Helden und Heiligen die Bestie besiegt haben und wie es ihnen dabei ergangen ist. Mythen, Sagen und Legenden bieten den Stoff für ihr unterhaltsames und interaktives Erzählkunstprogramm für die ganze Familie. Mitmachen ist ausdrücklich erlaubt.

Termine: Sonntag, 14. Juli; Sonntag, 11. August; Sonntag, 22. September

2 Aufführungen pro Termin, Beginn jeweils 14 und 15 Uhr

Keine Anmeldung nötig.

Kosten: Erwachsene 6 € / Kinder 3 € p. P. zzgl. Eintritt

Treffpunkt: Museumskasse im 1. Burghof der Veste Coburg

zur Veranstaltung
Montag, 23 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Dienstag, 24 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Mittwoch, 25 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Donnerstag, 26 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Freitag, 27 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Samstag, 28 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Sonntag, 29 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Montag, 30 September 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Dienstag, 01 Oktober 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Mittwoch, 02 Oktober 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Donnerstag, 03 Oktober 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Freitag, 04 Oktober 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Samstag, 05 Oktober 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung
Sonntag, 06 Oktober 2019
Spielzeit

Vom 6. September bis zum 6. Oktober stellen wir Ihnen ein Klavier zur Verfügung - auf den Straßen und Plätzen Coburgs. Spielen Sie darauf für die Passanten oder genießen Sie die Musik anderer.

Nähere Informationen und Programm auf unserer Internetseite

zur Veranstaltung