© Rainer Brabec

Kommunbrauhaus Seßlach

Auf einen Blick

Das Kommunbrauhaus in Seßlach ist eine Kuriosität in Deutschland

Bereits seit dem Jahr 1335 wird im "Kleinod des Coburger Landes", wie Seßlach gerne genannt wird, im Namen der Stadt Bier gebraut. Damals verlieh Kaiser Ludwig der Bayer dem Örtchen zusammen mit dem Stadtrecht auch das Braurecht, was zur Folge hatte, dass bis heute unter kommunaler Regie das eigene Kommunbräu hergestellt wird.


Verköstigt werden kann das Bier, welches vom städtischen Braumeister hergestellt wird, entweder in den örtlichen Gasthöfen "Gasthof Reinwand" und "Landgasthof Roter Ochse" oder im Rahmen der offenen Bierausgabe alle vier Wochen.Immer dann nämlich ist die Pfarrgasse offiziell nur für Bierabholer frei zugänglich und der örtliche Gerstensaft wird in eigens dafür mitgebrachte Behälter abgefüllt.

Ein Spektakel, welches man sich bei einem Besuch Seßlachs nicht entgehen lassen sollte!

Wer das Bier nicht selbst zapfen möchte, erhält den städtischen Gerstensaft auch in 5-Liter Dosen an verschiedenen Stellen in Seßlach:
  • Rathaus Seßlach
  • Weinladen am Maximiliansplatz
  • Lebensmittelmarkt Großkreuz OT Gmünda
  • Brauhaus (Freitag von 16:00 – 17:45 Uhr)
  • Wertstoffhof (Mittwoch von 16:00 – 18:00 Uhr und Samstag von 10:00 – 12:00 Uhr)






Auf der Karte

Stadt Seßlach
Pfarrgasse 105
96145 Seßlach
Deutschland

Tel.: +49 (0) 9569 452
E-Mail:
Webseite: www.sesslach.de/index.php/sehenswertes-besonderes/kommunbrauhaus-sesslach

Ansprechperson

Braumeister Michael Lengenfelder
Pfarrgasse 105
96145 Seßlach

Tel.: +49 (0) 9569 452

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Sehenswürdigkeiten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.