Amtsbotenweg von Coburg nach Königsberg

Auf einen Blick

  • Start: Der Amtsbotenweg startet auf dem Marktplatz in Königsberg i. Bay.
  • Ziel: Der Amtsbotenweg endet am Ende der Uferstraße nahe der Frankenbrücke in Coburg. Die Rückreise erfolgt über die Bahn zurück zur Haltestelle Haßfurt und weiter nach Königsberg i. Bay. mit öffentlichen Bussen
  • 47,76 km
  • 12 Std. 45 Min.
  • 451 m
  • 263 m

 Die Amtsstadt Königsberg i. Bay. gehörte von 1826 bis 1920 zum Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha. Zum Überbringen wichtiger Botschaften wurde damals der Amtsbote eingesetzt, der mindestens zweimal pro Woche rund 50 Kilometer von der kleinen Enklave Königsberg in die Residenzstadt Coburg zurücklegen musste. Auch Handwerker und Bauersfrauen nutzten diesen Weg, um ihre Erzeugnisse und Leistungen in Coburg zum Verkauf anzubieten.

Auf den Spuren der Amtsboten gibt es viel zu entdecken, zu erleben und zu genießen. Wir empfehlen die Route durch die sanft hügeligen Haßberge in mehreren Teilstrecken zu erwandern: 

Königsberg i. Bayern - Pfaffendorf: 20 km Pfaffendorf - Seßlach: 11,2 km Seßlach - Coburg: 19,3 km

Wegbeläge

  • Asphalt (26%)
  • Pfad (8%)
  • Wanderweg (19%)
  • Schotter (41%)
  • Straße (6%)

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Touren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.