© Tobias Gruber, Coburg Stadt und Land aktiv GmbH

NE5 Naturlehr- und Erlebnispfad Fürth am Berg

Auf einen Blick

  • Start: Ecke Henneberger Straße – Terassenweg, Fürth am Berg
  • Ziel: Ecke Henneberger Straße – Terassenweg, Fürth am Berg
  • leicht
  • 2,76 km
  • 45 Min.
  • 410 m
  • 323 m

Beste Jahreszeit

Erleben Sie Natur und Landschaft um Fürth am Berg mit herrlichem Weitblick. Einzelne Stationen im Verlauf des Pfades führen zu themenbezogenen Informationstafeln über die Umwelt.

Der Obst- und Gartenbauverein Fürth am Berg hat 2009 den Naturlehrpfad anlässlich seines 75-jährigen Jubiläums angelegt. Ziel war es, junge Familien, Kindergruppen und Wanderer in die heimische Natur einzuladen.

Am Anfang des Pfades im Terrassenweg befindet sich ein Weg zum Fluss. Dort warten neben einer Informationstafel über das Leben am Fluss auch ein Fischreiher und ein Fuchs. Ebenfalls erwartet die Besucher ein lebensgroßes Wildschwein.

Der Einstieg in den Pfad ist sowohl auf der rechten Seite vorbei an der Schreinerei Uebelhack als auch links beim Busunternehmen Haida möglich.

Der befestigte Rundweg verläuft zwischen Fürth am Berg und Plesten und bietet einen herrlichen Weitblick zum Neustadter Kessel mit dem Muppberg, auf das Grüne Band und nach Thüringen. Ein Baumlehrpfad mit heimischen Bäumen säumt den Weg. Dieser wurde mit dem Kreisverband für Gartenbau- und Landespflege Coburg angelegt. Mehrere Sitzbänke, teilweise überdacht, laden zum Verweilen ein. Ein Barfußpfad, Balancierstationen, Tastboxen und der Tannenzapfenweitwurf sorgen dafür, dass auch den Kindern das Laufen Spaß und Freude bereitet.

Im Plestener Steinbruch hat man Ausblick auf die Langen Berge. Auch die Veste Coburg ist bei gutem Wetter zu sehen. Im Steinbruch befinden sich eine große überdachte Sitzgruppe, eine Schautafel über das Gestein und eine Sandfläche zum Spielen.

Auch glückliche Tiere auf der Weide gibt es hier zu sehen. Auf den schönen Wiesen grasen Hochlandrinder, Pferde und Schafe. Da sich erfreulicherweise in Plesten ein Imker befindet, sind sein Bienenhaus und eine Informationstafel über Bienen zu sehen.

Der Weg führt auch am Plestener Spielplatz vorbei, auf dem es im Sommer schön schattig ist. Hier kann man gut eine Rast einlegen. Anschließend darf ein Blick in den Fledermauskeller nicht fehlen. Hier gibt es auch Infos über unsere verschiedenen heimischen Fledermausarten.

Wegbeläge

  • Wanderweg (12%)
  • Schotter (66%)
  • Asphalt (22%)

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.