© Rainer Brabec, Tourismusregion Coburg.Rennsteig e.V.

BR-Wanderwoche 2020 in Coburg.Rennsteig | Glaskunst am Rennsteig

Auf einen Blick

  • Start: Farbglashütte Lauscha, Straße des Friedens 46, Lauscha
  • Ziel: Farbglashütte Lauscha, Straße des Friedens 46, Lauscha
  • schwer
  • 17,31 km
  • 4 Std. 50 Min.
  • 848 m
  • 618 m

Beste Jahreszeit

Die Wanderwoche des Bayerischen Rundfunks fand im Jahr 2020 in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig statt. Die dritte Wanderung führte die Wanderer an den Rennsteig nach Lauscha, wo der gläserne Christbaumschmuck erfunden wurde.

Die Tour startet an der Farbglashütte Lauscha, einer der ältesten Glashütten am Rennsteig, und führt über den Totenweg an der Steinach entlang zur ehemaligen Glashütte Glücksthal. Hier wurde im 18. und 19. Jahrhundert Glas hergestellt. Nach einem kurzen Marsch gelangt man zum Aussichtspunkt Weidmannsheil. Von hier hat man einen wunderbaren Blick bis nach Scheibe-Alsbach.

Die Tour führt danach über den Rennsteig, dem wohl bekanntesten Höhenwanderweg Deutschlands. Der ca. 170 km lange Kammweg über die Höhen des Thüringer Waldes und des Thüringer Schiefergebirges verläuft von Hörschel bei Eisenach bis nach Blankenstein.

Auf einer alten Handelsstraße verläuft der Weg wieder hinunter nach Lauscha zum Ausgangspunkt zurück.

Wegbeläge

  • Asphalt (18%)
  • Straße (6%)
  • Schotter (29%)
  • Wanderweg (46%)

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Touren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.